17.09.2020 21:50

Kreisliga, Staffel 2


Immer wieder Wulf: Zwei Tore im Derby – Tabellenführer!

2:0-Erfolg in Bisperode / Pyrmont siegt ebenfalls 2:0 gegen Grohnde

Mirko Wulf war einmal mehr der Matchwinner für den WTW.

TSV Bisperode - WTW Wallensen 0:2 (0:1).

Der Fehlstart für den TSV Bisperode in diese Kreisliga-Saison ist nun endgültig besiegelt. Mit 0:2 verloren die Ostkreisler das Duell gegen den WTW Wallensen. Überragender Mann des Tages war mit zwei Treffern wieder einmal Mirko Wulf. „In der ersten Halbzeit hatte Wallensen mehr vom Spiel“, so TSV-Co-Trainer Konrad Voss nach der Partie. Nachdem Wulf zunächst mit einem Freistoß knapp das Bisperoder Tor verfehlte, netzte er in der 38. Minute schließlich zum 1:0 für den WTW ein. Voss: „Bei dem 0:1 haben wir hinten gepennt. Wir wollten auf Abseits spielen, was allerdings völlig nach hinten losging.“ Nach der Pause sahen die Zuschauer dann mutigere Bisperoder, die allerdings keinen zwingenden Zug zum Tor entwickeln konnten. Zu den Chancen kamen erneut die Wallensener, die in Person von Mirko Wulf gleich zwei Mal an TSV-Schlussmann Robin Bartels scheiterten. „Unsere einzige klare Chance hatten wir dann in der 82. Minute durch Nils Wetzstein. Doch diese Chance ließen wir leider liegen“, so Voss weiter. Die Wallenser beschränkten sich in den Schlussminuten auf Konter. Einen dieser Gegenangriffe spielten sie in der 90. Minute mit Bravour zu Ende. Am Ende der Verwertungskette stand Torjäger Wulf, der Bartels mit einem Heber aus 30 Metern überwand. Damit war das Spiel endgültig entschieden. „Wir haben ordentlich gespielt, Wallensen hatte aber einfach die klareren Chancen“, resümierte Voss abschließend. Für den TSV steht am Sonntag bereits das nächste Derby an, dann geht es zum MTV nach Lauenstein. Wallensen grüßt mit elf Zählern von der Tabellenspitze. 
Tore: 0:1 Mirko Wulf (38.), 0:2 Mirko Wulf (90.).

SpVgg. Bad Pyrmont II - TSV Grohnde 2:0 (1:0).

Pyrmont holt den zweiten Sieg in Folge: Gegen Grohnde gelang ein 2:0-Erfolg. Von Anfang an war die Elf von Trainer Eldar Zahirovic die spielbestimmende Mannschaft. Die Gäste aus Grohnde beschränkten sich zunächst auf das kompakte Verteidigen. „Das haben sie wirklich gut gemacht, sie standen hinten sehr sicher“, lobte Zahirovic. Doch nach 25 Minuten fand Anil Aranmis schließlich eine Lücke in der Grohnder Hintermannschaft und sorgte für die 1:0-Führung für die Kurstädter. Dies war auch gleichzeitig der Halbzeitstand. „In der zweiten Hälfte haben wir dann schneller gespielt“, so Zahirovic. Der eingewechselte Jannis Thielke traf nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff zum 2:0 und sorgte zunächst für Ruhe in den Pyrmonter Reihen. „Danach sind wir leider ein bisschen eingebrochen und es wurde nochmal ein bisschen enger“, relativierte Zahirovic die vermeintlich beruhigende Führung seiner Elf. Endgültig zurücklehnen konnte sich der Pyrmonter Coach allerdings dann nach 75 Minuten, als die Grohnder sich nun auch noch selbst schwächten. Ein TSV-Akteur sah nach einem Wortgefecht mit dem Schiedsrichter die Rote Karte. Zu Zehnt waren die Gäste dann machtlos, die Kurstädter brachten die Führung sicher über die Ziellinie. Zahirovics Fazit: „Unsere zweite Halbzeit war leider nicht ganz so gut, wir können aber dennoch zufrieden sein. Auch ein Kompliment an Grohnde, sie haben gut verteidigt.“ 
Tore: 1:0 Anil Aranmis (25.), 2:0 Jannis Thielke (47.).
Besonderes: Rote Karte für einen Grohnder Spieler wegen Meckerns (75.).
42 / 1447

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel Süd

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox