28.03.2020 09:38

Kreisliga


„Bisheriger Saisonverlauf nicht überraschend“

Bezirksliga-Absteiger „Solte“ überwintert auf Platz zwei / Aufgrund Coronavirus: Interner Wettkampf ins Leben gerufen

Salzhemmendorfs Trainer Heiko Schröer.

Die Ostkreisler sind als Bezirksliga-Absteiger in die diesjährige Kreisliga-Saison gestartet, in der sie bislang erwartungsgemäß konstant in der Tabellenspitze mitmischen. Mit 30 Punkten aus 16 Begegnungen sind die Salzhemmendorfer derzeit mit sieben Zählern Rückstand zwar erster Verfolger des Liga-Primus aus Nettelrede, gegen den man jedoch in beiden direkten Duellen unterlag, doch der Vorsprung auf die drittplatzierten Hajener beträgt lediglich einen Punkt. Im Kurzinterview spricht Trainer Heiko Schröer über den Aufstiegskampf und einen kleinen, mannschaftsinternen Wettbewerb in Zeiten der Coronakrise.

Heiko Schröer über...

…den bisherigen Saisonverlauf
„Zum jetzigen Zeitpunkt können wir durchaus zufrieden sein. Immerhin belegen wir den zweiten Tabellenplatz und sind auch im Pokalwettbewerb noch vertreten. Mit etwas Abstand betrachtet, ist der bisherige Saisonverlauf auch nicht wirklich überraschend. Nach einer schwierigen Vorsaison, zudem mit einem neuen Trainer und einer ganz neuen Spielidee, haben wir uns zu Beginn der Saison noch etwas schwer getan. Die Umstellung hat etwas Zeit gebraucht, aber schließlich konnten wir relativ schnell große Schritte in die richtige Richtung machen, sodass ab der Mitte der Hinrunde auch die Ergebnisse gestimmt haben. Falls die Saison fortgesetzt wird, geht es für uns erst einmal darum, so schnell wie möglich den zweiten Tabellenplatz zu sichern. Alles andere wird sich ergeben.“

...die Vorbereitung
„Unsere Vorbereitung ist nicht optimal gelaufen, weil wir, wie viele andere Mannschaften auch, oft improvisieren mussten - wobei das jetzt ohnehin hinfällig ist. Als Lichtblick lassen sich jedoch unsere Einheiten in der Ith-Sole-Therme herausstellen. Mein Dank für die tolle Unterstützung geht hier an Stefan Schlichting, der uns im Bereich Kraft und Stabilität ein ordentliches Stück vorangebracht hat.“

...die personelle Lage
„Leider hat uns David Herrndorf in der Winterpause verlassen. Aufgrund veränderter privater und beruflicher Umstände wird er aus Zeitgründen seine Fußballschuhe zukünftig für die Altherren aus Duingen schnüren. Ansonsten haben sich keine personellen Veränderungen ergeben.“

...den Umgang mit der Corona-Epidemie
„Auch wir haben natürlich den Trainingsbetrieb komplett eingestellt. Die Jungs haben die Empfehlung mit auf den Weg bekommen, sich mit Kraftübungen und Laufeinheiten fit zu halten. Um das Ganze nicht zu eintönig werden zu lassen, haben wir einen kleinen Wettbewerb ins Leben gerufen: Derjenige, der bis zum 19. April die meisten Kilometer gelaufen ist, wird mit einem Preis in "Kastenform" und einem weiteren, persönlichen Präsent belohnt. Im Moment funktioniert das ganz gut und die Jungs sind sehr ehrgeizig. Ob wir die Saison noch zu Ende spielen oder wie sie ggf. gewertet werden sollte, empfinde ich momentan als sekundär. Ich hoffe einfach, dass alle Beteiligten die Situation gut überstanden haben werden, sobald wir unserem Hobby, dem Fußball, wieder nachgehen können.“
2 / 1383

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox