25.03.2020 12:24

Kreisliga


„Darf weder Auf- noch Absteiger geben“ – „Alles andere wäre unfair“

Eimbeckhausen spielt bisher „hervorragende“ Saison / Ünsal und Bayrak neu im Kader

Eimbeckhausens Trainer Michael Wehmann.

Der VfB Eimbeckhausen hat im bisherigen Saisonverlauf positiv überrascht. Vor der Spielzeit galten die Nordkreisler als einer der Abstiegskandidaten, mittlerweile haben sich Trotz & Co. in der oberen Tabellenregion festgesetzt. 26 Punkte aus 16 Partien bedeuten für den VfB eine unerwartet gute Ausbeute. Damit hat sich der VfB ein ordentliches Polster auf die gefährliche Zone erspielt. Auf den Aufstiegsrelegationsplatz hat die Wehmann-Elf nur vier Zähler Rückstand. Höhepunkt des bisherigen Saisonverlaufs ist der überzeugende 4:1-Derbysieg beim souveränen Spitzenreiter aus Nettelrede. Ein großer Faktor für die bisher überragende Saison ist Goalgetter Dominik Trotz. Er ist mit 17 Treffern der beste Schütze der Kreisliga und hat mehr als die Hälfte aller 27 Eimbeckhäuser Tore erzielt. Im Kurzinterview blickt Trainer Michael Wehmann auf den bisherigen Saisonverlauf zurück und stellt seine zwei Neuzugänge vor.

Michael Wehmann über...

…den bisherigen Saisonverlauf
„Da wir in der letzten Saison erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht haben, war es nicht zu erwarten, dass wir so gut dastehen. Wir sind sehr zufrieden und nehmen die aktuelle Platzierung gerne mit. Wenn die Saison irgendwann weiter gespielt wird, wäre Platz vier am Ende der Spielzeit hervorragend. Wir wollen weiterhin anständig Werbung für uns betreiben und vernünftigen Fußball spielen. Für unsere Zuschauer und vermeintliche Neuzugänge soll der VfB Eimbeckhausen wieder zu einer Adresse werden. Insgesamt überzeugt der kleine Kader durch geschlossenes Auftreten und jeder ordnet sich dem mannschaftlichen Erfolg unter. Jeder Spieler ist auf seine Art wertvoll und bringt sich zu 100 Prozent ein.“

...die Vorbereitung
„Im Großen und Ganzen bin ich mit der Vorbereitung zufrieden. Unser großes Plus ist, dass wir in Eimbeckhausen häufig den B-Platz nutzen können. Wir haben bereits zwei Testspiele bestritten. Beim 0:3 gegen die TSG Gestorf war ich nicht zufrieden. Einen Tag später beim 1:1 gegen den TSV Wennigsen war ich schon besser gestimmt.“

...die personelle Lage
„Mit Özkan Ünsal (FC Preussen Hameln, Anm.d.Red.) und Baris Bayrak (SV Victoria Lauenau, Anm.d.Red.) haben wir zwei Neuzugänge. Beide haben sich in der bisherigen Vorbereitung gut integriert. Stefan Böhning ist zur SG Hachmühlen/Altenhagen gewechselt. Mit dem aktuellen Kader bin ich für die restliche Saison, wenn noch einmal gespielt wird, guter Dinge.“

...den Umgang mit der Corona-Epidemie
„Unsere Spieler sind aufgefordert, sich mit Laufeinheiten fit zu halten. Die Rückmeldungen erfolgen dann an die Trainer. Bisher funktioniert das Konzept ganz gut. Ich merke, was für ein Charakter in der Mannschaft steckt. Die Eigenmotivation ist sehr hoch. Was den Rest der Saison angeht, kann ich mir ehrlich gesagt beides vorstellen. Je nach Verlauf der Corona-Krise kann die laufende Spielzeit bis Ende Juli möglicherweise noch zu Ende gespielt werden oder es wird einen sofortigen Abbruch geben. Bei einem Saisonabbruch gibt es für mich nur eine Lösung: Es darf weder Auf- noch Absteiger geben. Alles andere wäre unfair.“
4 / 1383

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox