12.10.2020 13:18

Kreisliga Altherren


Dank Doppel-Job: Osterwald/S. mit drittem Heimsieg in Folge!

Tündern siegt im Spitzenspiel gegen dezimierte Afferder / Wallensen gegen Groß Berkel chancenlos

Marco Job war einmal mehr der Erfolgsgarant der SG Osterwald/Salzhemmendorf.

SG Osterwald/Salzemmendorf – TuS Rohden 2:0 (1:0).

Die SG feierte im dritten Heimspiel ihren dritten Sieg! Gegen den TuS Rohden setzten sich die Ostkreisler mit 2:0 durch. „Von der ersten Minute an haben wir das Spiel bestimmt“, meinte Osterwalds Sprecher Sebastian Decker. Doch Torben Runne, Sebastian Quandt, Marco Job und Dennis Edeler ließen gute Chancen ungenutzt. Erst kurz vor dem Seitenwechsel markierte Torjäger Marco Job das zu diesem Zeitpunkt völlig verdiente 1:0. „Rohden war aber auch gefährlich, doch die seltenen Konter wurden entweder von unserm guten Torwart Matthias Koch im Keim erstickt oder Verteidiger Markus Decker Grätsche dazwischen“, so Sebastian Decker. Nach veränderten sich die Kräfteverhältnisse. Rohden übernahm das Spiel und hatte mehr Anteile, ohne sich dabei zwingende Großchancen zu erspielen. Die SG Osterwald/Salzhemmendorf spielte nun auf Konter und hatte einige gute Möglichkeiten um das Ergebnis zu erhöhen, doch es dauerte bis zur 67. Minute, ehe erneut Osterwalds „Fußballgott“ Job zur Stelle war und den Sieg eintütete. „Und nun sind alle heiß auf den nächsten Freitag. Dann heißt es nämlich Derbytime im Waldstadion gegen den großen WTW Wallensen“, richtete Sebastian Decker den Blick voller Vorfreude nach vorne. Ein Sonderlob richtete er noch an seinen Bruder Markus Decker.
Tore: 1:0 Marco Job (32.), 2:0 Job (67.).

WTW Wallensen – TSV Groß Berkel 0:6 (0:5).

Das hatten sich die „alten Hasen“ des WTW anders vorgestellt. Gleich zu Beginn des Spiels musste Wallensens Keeper Carsten Gülke zweimal hinter sich greifen und die Bälle aus dem Netz holen früh stand es 0:2. Doch damit nicht genug, Groß Berkel bestimmte das Spiel und war wesentlich laufstärker als die ersatzgeschwächten Wallenser. Bis zur Halbzeit wurde es dann deutlich und die Hausherren lagen vor den eigenen Zuschauern mit 0:5 hinten. In der Halbzeit stellte Wallensen dann um und stärkte die Abwehr. Dadurch standen die Ostkreisler dann sicherer und kassierten in der zweiten Hälfte nur noch einen Treffer, sodass Groß Berkel am Ende auf ein halbes Dutzend Tore in einem einseitigen Spiel kam. „Wir sind heute vieles schuldig geblieben und der Sieg unserer Gäste ist daher auch in dieser Höhe verdient", gaben sich die WTW-Betreuer als faire Verlierer.

BW Tündern – SV Eintracht Afferde 3:0 (3:0).

Im Topspiel der Altherren-Kreisliga sollte wenig Spannung aufkommen. Grund war die personalbedingte Unterzahl der Eintracht – erst Mitte des zweiten Durchgangs hatte Afferde elf Spieler auf dem Platz. Bis dahin war das Spiel jedoch längst entschieden. René Hau, Kim Lüdemann und Bekim Osmani sorgten noch im ersten Durchgang für eine deutliche 3:0-Führung. „Afferde hat zu zehnt sehr tief gestanden, aber wir sind trotzdem gut ins Spiel genommen. Gerade in der ersten Halbzeit war es ein einseitiges Spiel“, meinte Tünderns Sprecher Alexander Stamm. Die einzige echte Chance der Afferder hatte Jan-Philipp Schwark, der einen Kopfball ans Außennetz beförderte. Nach dem Seitenwechsel rückte das gepflegte Fußballspielen mehr in den Hintergrund. „Stattdessen gab es auf beiden Seiten viel Gemecker“, so Stamm. „Letztlich hat eine durchschnittliche Leistung zum Sieg gereicht.“ Ein Sonderlob verdiente sich Afferders Torwart Gregory Küthmann, der eine höhere Niederlage mit guten Paraden verhinderte. Mit dem Sieg verteidigten die Blau-Weißen ihre Spitzenposition.
Tore: 1:0 René Hau (8.), 2:0 Kim Lüdemann (18.), 3:0 Bekim Osmani (25.).

Weiter spielte:


TSV Bisperode – SG Klein Berkel/Königsförde 1:7 (1:3).

Tore: 0:1 Daniel Fiedler (13.), 0:2 Chouki Youssef (16.), 0:3 Artur Kremser (31.), 1:3 Arne Borcherding (33.), 1:4 Steffen Marganiez (51.), 1:5 Eigentor Felix Hofmann (55.), 1:6 Youssef (64.), 1:7 Jan Bierwirth (68.).

RSV Barntrup – SG Süntel/Flegessen/Altenhagen 7:3 (1:3).

Tore: 0:1 Lukas Nowag (12.), 0:2 Gunnar Kersten (20.), 1:2 Ersan Sensu (21.), 1:3 Gunnar Kersten (34./Strafstoß), 2:3 Dirk Hilker (41.), 3:3 André Marter (42.), 4:3 Marter (50.), 5:3 Maik Reese (52.), 6:3 Reese (60.), 7:3 Daniel Barbarito (68.).
4 / 398

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel Süd

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox