28.09.2020 13:07

Kreisliga Altherren


Gipfeltreffen: Stapel & Debütant Beckmann treffen – Tündern jubelt

WTW trennt sich 2:2 von Flegessen / Osterwald/Salzhemmendorf beweist erneut Heimstärke
Niklas Beckmann HSC BW Tündern Kopfbild
Erstes Spiel, erstes Tor: Niklas Beckmann siegte mit Tündern im Topspiel.

BW Tündern – SG Klein Berkel/Königsförde 2:0 (1:0).

Im Topspiel behielten die Blau-Weißen die Oberhand und bauten ihren Vorsprung auf die Konkurrenz auf vier Zähler aus. Bereits in der 3. Minute gingen die Tünderaner in Front, als Jörg Nagel mit einem 30 Meter-Pass Rico Stapel bediente und Letzterer den Ball trocken ins lange Eck knallte. In der Folge waren die Gäste zwar spielerisch leicht überlegen, entwickeln jedoch wenig Gefahr. Die Hausherren hatten zwar zwei gute Gelegenheiten, ließen diese jedoch verstreichen – so blieb es zunächst beim 1:0. Nach dem Seitenwechsel verhindert zunächst Tünderns Keeper Timo Dubberk in „Hexer“-Manier den Ausgleich, als er einen Kopfball nach einem Eckstoß mit einem überragenden Reflex entschärfte. In der 57. Minute sorgte Altherren-Debütant Niklas Beckmann dann mit dem 2:0 für die Vorentscheidung. Großen Anteil am zweiten Treffer hatte Bekim Osmani, der den Ball im Mittelfeld eroberte und Beckmann auf die Reise schickte. „Wir freuen uns, dass wir gegen einen so guten Gegner gewonnen haben“, resümierte Tünderns Sprecher Alexander Stamm, der nicht die Leistung von Beckmann, sondern auch die von Yves Hackl hervorhob: „Er hat ebenfalls das erste Mal in der Alten Herren gespielt und einen starken Auftritt hingelegt.“
Tore: 1:0 Rico Stapel (3.), 2:0 Niklas Beckmann (57.).

WTW Wallensen – SG Flegessen 2:2 (1:2).

Schon vor dem Spiel war allen Beteiligten klar, dass es gegen Flegessen ein knappes Spiel wird. Nach einer Abtastphase zu Beginn hatte Wallensen zunächst mehr vom Spiel und kam zu guten Chancen. Eine davon nutzte, nach Flanke von Sven Hölscher, der knapp über der Grasnarbe heran rauschende David Backes und versenkte gekonnt einen Flugkopfball. Flegessen zeigte sich aber nicht geschockt und spielte weiterhin gut mit. Einen nicht unberechtigten Foulelfmeter nutzte die SG dann durch Gunnar Kersten zum Ausgleich. Kurz danach spazierten die Süntel-Kicker mit maximal leichter Begleitung durch das Mittelfeld und kamen nach präziser Flanke und abschließendem Kopfball von Axel Weper zur Führung. In der Halbzeitpause fruchtete dann die Ansage des Betreuerteams und WTW ging konzentrierter zur Sache. Der Aufwand wurde schließlich in der 66. Minute mit einem ebenfalls berechtigten Handelfmeter von Marc Ehlerding belohnt, der das Spielgerät sicher in die Maschen beförderte. „Am Ende waren wir zwar spielbestimmend, doch das Unentschieden ging schon in Ordnung“, bekannte einer der WTW-Betreuer, der auch Schiri Reiner Wilke eine gute Leistung bescheinigte.
Tore: 1:0 David Backes (19.), 1:1 Gunnar Kersten (25.) 1:2 Axel Weper (30.), 2:2 Marc Ehlerding (66.)

SG Osterwald/Salzhemmendorf – TSV Groß Berkel 3:2 (1:1).

„Nachdem ich den Kader von Groß Berkel am Spieltag gesehen hatte, dachte ich mir wenn wir hier heute einen Punkt holen, wäre das großartig“, meinte SG-Sprecher Sebastian Decker. Doch es sollten drei werden. Bei Dauerregen im Osterwalder Waldstadion war es von Beginn an ein umkämpftes und ausgeglichenes Altherrenspiel. Die ersten Minuten gehörten Groß Berkel. „Danach hatten wir aber auch Chancen, das erste Tor zu erzielen. Doch entweder haben wir zu ungenau gezielt oder das Aluminium war im Weg“, so Decker. Nach schöner Vorarbeit von Torben Runne erzielte Bernd Heppe das 1:0. Kurz darauf stellte Groß Berkel durch einen Sonntagsschuss das Ergebnis wieder auf null und so ging es mit 1:1 in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel war es wieder der überragende Torben Runne der mit seiner zweiten Vorarbeit Dennis Edeler stark in Szene setze und Letzterer das 2:1 für die SG schoss. Marco Job erzielte, so wie man ihn kennt, durch einen direkt verwandelten Freistoß sogar noch das 3:1. Doch wer jetzt dachte, das Ding ist durch, lag falsch. Groß Berkel rannte nun das Tor der Ostkreisler an und verkürzte durch eine Unaufmerksamkeit in der Heim-Defensive auf 2:3. „Die letzten zehn Minuten waren dann richtig umkämpft und beide Mannschaften hatte noch Chancen, Tore zu erzielen. Als dann der gut leitende Schiedsrichter Dieter Schröder endlich abpfiff, war der Jubel groß. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft, heute hat man bei jedem einzelnen gemerkt, dass er diesen Sieg wollte. Besonders hervorzuheben ist außer Runne noch unser 'Oldie' Bernd Heppe und unser Debütant Sven 'Bratwurst' Lichter“, resümierte Decker.
Tore: 0:1 Daniel Niehaus (27.), 1:1 Bernd Heppe (28.), 2:1 Dennis Edeler (37.), 3:2 Marco Job (43.), 3:2 Marvin Maly (45.).

RSV Barntrup – TSC Fischbeck 5:0.

Fischbeck nicht angetreten.
8 / 398

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Herren, Staffel 2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Frauen, Staffel Süd

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


Webdesign & CMS by cybox