31.05.2019 11:32

Kreisliga Altherren


Nach neun Jahren: „GroRo“ absolviert letztes Altherren-Spiel

Ergebnis rückt am Mittwoch in den Hintergrund / Jede Geschichte hat ein Ende
SG Grossenwieden Rohden Fussball Altherren Kreisliga Finale AWesA
Die SG Großenwieden/Rohden absolvierte am Mittwoch ihr letztes Spiel bei den Altherren.

HSC BW Tündern – SG Großenwieden/Rohden 1:0 (1:0).

Das Ergebnis war am Mittwoch Nebensache: Die SG Großenwieden/Rohden absolvierte nach neun Jahren ihr letztes Spiel im Altherren-Bereich. Im Sommer 2010 erblickt die Spielgemeinschaft das Licht der Welt. Die Geburtshelfer: Das Trainerteam Kai Röwer und Marco Buchmeier. Das „Kind“ des TSV Großenwieden und TuS Rohden, die Altherren-Spielgemeinschaft, wächst schnell zu einem prächtigen Kreisligisten heran. In der ersten Saison gelingt direkt die Leistungsklassen-Meisterschaft. Im Kreisoberhaus läuft es in der Saison 2011/12 ebenfalls rund: „GroRo“ spielt prompt um die Meisterschaft mit – und schlägt den späteren Meister TB Hilligsfeld im Hin- und Rückspiel mit 2:1. Am Ende wird der Kreisliga-Neuling hinter dem TBH und Salzhemmendorf Dritter. Fortan gehört die Spielgemeinschaft zum festen Liga-Inventar. In der Saison 2017/18 folgt das nächste Highlight: In der erstmals zweigleisigen Kreisliga wird die Mannschaft um Buchmeier völlig überraschend Staffelsieger und stößt bis ins Finale gegen den HSC BW Tündern vor. „Zwar haben wir das Spiel verloren, aber alleine dieser Finaleinzeig ist für uns etwas Besonderes“, erklärt Buchmeier, nicht nur bei der Premiere, im August 2010 gegen die SF Amelgatzen, auf dem Platz steht, sondern auch beim letzten Spiel – ebenso wie Friedhelm Meier und Marcus Beißner. „Michael Karsubke, der beim ersten Spiel ebenfalls dabei war, wollte es sich nach dreijähriger Auszeit ebenfalls nicht nehmen lassen und hat beim letzten Auftritt noch einmal mitgespielt. Wir sind nicht jünger geworden und werden daher in der kommenden Saison für die Ü40-Altsenioren melden“, erläutert Buchmeier, der dem lokalen Fußball damit weiterhin erhalten bleibt.
Tor: 1:0 Alexander Stamm (6.).

Weiter spielte:


FC Preussen Hameln – SG Klein Berkel/Königsförde 3:4 (1:2).

Tore: 1:0 Alex Gerhardt (34.), 1:1 Artur Kremser (35.), 1:2 Timothy-Thomas Tyler (43.), 2:2 Gerhardt (53.), 3:2 Hassan Hamadi (60.), 3:3 Paul-Rooman Olszyczka (65.), 3:4 Kremser (69.).

Am Wochenende spielen:

TSV Groß Berkel – SG Klein Berkel/Königsförde (Samstag, 16 Uhr).
TSC Fischbeck – SG Süntel/Flegessen (Samstag, 18 Uhr).
RSV Barntrup – FC Preussen Hameln (Samstag, 18 Uhr).
SG Eimbeckhausen/Nettelrede – SF Osterwald 5:0.

Osterwald tritt nicht an.
1 / 358

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Kreisliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Kreisliga Altherren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox