04.02.2019 11:15

Futsal-Hallenbezirksmeisterschaft der B-Junioren


In der Finalrunde ist Schluss

Hitziges Spiel gegen AEB Hildesheim / Hameln-Land unterliegt Top-Favorit Carlenberger Land
JSG Hameln Land Fussball Bezirksliga Jugend B-Junioren AWesA
Die B-Junioren der JSG Hameln-Land fanden in der Endrunde der Bezirksmeisterschaft nicht zu ihrer Form.
Nach der erfolgreichen Vorrunde zog die B-Jugend der JSG Hameln-Land mit sieben Siegen in sieben Spielen in die Finalrunde der Hallenbezirksmeisterschaft ein. Diese fand am Samstag, 2. Februar, in Wunstorf statt. Die JSG war in einer Gruppe mit JFV Calenberger Land, HSC Hannover II, 1. JFC AEB Hildesheim und JSG Arnum. Im ersten Spiel mussten die Hamelner gegen Arnum ran. Die Mannschaft von Trainer Hysen Hasani kam nicht gut ins Spiel und trotz des überwiegenden Ballbesitzes kam sie nicht zu gefährlichen Torchancen. Dazu machten die „Rattenfänger“ mehrere kleine Fehler, worauf Arnum immer wieder spekulierte und es so schaffte, mit 1:0 in Führung zu gehen. In der Folge kam Hameln-Land nicht mehr ins Spiel und fing sich nach einem Freistoß ein weiteres Tor. Somit ging das erste Spiel für die JSG Hameln-Land 0:2 verloren. In dem darauffolgenden Spiel mussten sich die Hamelner, wie auch schon in der Vorrunde, gegen AEB Hildesheim beweisen. Beide Mannschaften waren von Anfang an im Spiel und wollten unbedingt in Führung gehen. Hierbei zog die JSG den Kürzeren und AEB legte mit einem Tor vor. Doch die Mannschaft von Hasani gab sich nicht auf und machte nach einem hervorragend vorgetragenen Konter den Ausgleich durch Ole Heller. In der Folge ging das Spiel immer wieder hin und her und es kam eine gewisse Aggressivität ins Spiel, wodurch es auf beiden Seiten zu vier Fouls kam. Heißt: Nach Futsal-Regeln führt jedes weitere Foul zu einem Strafstoß. Und so kam es dann auch. Nach einem groben Foul von Cüneyt Cirit bekam Hildesheim einen Versuch vom Punkt zugesprochen – diesen parierte Kevin Neubauer. Direkt nach dem Zehnmeter foulte der Hildesheimer Schütze und somit kam es in den letzten Sekunde auch für Hameln-Land zu einem „Zehner“. Doch auch dieser wurde verschossen. Damit endete die hitzige Partie mit 1:1. Trotz guter Leistungen gegen Carlenberger Land (2:3-Niederlage) und HSC Hannover (0:1-Niederlage) schieden die Hamelner in der Finalrunde aus.
10 / 441

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox