14.01.2020 10:29

Frauen - Futsal-Bezirksmeisterschaft


Vorrunde ist Geschichte: Zwei Endrunden-Tickets für Tündern!

Hannover 96 II wird in Afferde Gruppensieger / SG Holzhausen verliert alle sieben Partien

Tünderns Hanna Kleindiek (re.) hat mit ihrem Team die Endrunde erreicht (Archivfoto).

Die Vorrunde der diesjährigen Futsal-Bezirksmeisterschaft der Frauen ist Geschichte. Am Sonntag kämpften acht Mannschaften in Afferde um die vier Endrunden-Tickets. Aus dem Landkreis Hameln-Pyrmont waren Landesligist BW Tündern sowie die beiden Bezirksligisten Tündern/Latferde II und die SG Holzhausen am Start. Am Ende durften die beiden Teams aus dem Windmühlendorf über den Endrunden-Einzug jubeln. Aufgrund des etwas schlechteren Torverhältnisses wurde Tündern I hinter dem punktgleichen Gruppensieger Hannover 96 II (beide 16 Pkt.) Zweiter. In direkten Duell behielten die Landeshauptstädterinnen deutlich mit 3:0 die Oberhand. Die Spielgemeinschaft wurde hinter Deckbergen-Schaumburg (12 Punkte) mit neun Zählern Vierter und hatte das Quäntchen Glück auf der Seite. Nur aufgrund des besseren Torverhältnisses blieben die „Schwalben“ vor Eintracht Hannover (beide 9 Punkte). Die SG Holzhausen ging in allen sieben Begegnungen leer aus und wurde Gruppenletzter. Auch für Eintracht Bückeberge und den TSV Schulenburg ist die Bezirksmeisterschaft vorbei.

Die Vorrunden-Tabelle


1. Hannover 96 II | 16 P. | 19:5 T.
2. BW Tündern I | 16 P. | 13:6 T.
3. SC Deckbergen-Schaumburg | 12 P. | 5:4 T.
4. SG BW Tündern/FC Latferde II | 9 P. | 8:8 T.

5. VfL Eintracht Hannover | 9 P. | 6:7 T.
6. TSV Eintracht Bückeberge | 8 P. | 10:10 T.
7. TSV Schulenburg | 7 P. | 6:9 T.
8. SG Holzhausen/Bar/Blo | 0 P. | 1:19 T.
1 / 145

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox