26.03.2020 14:54

1. Kreisklasse


„Unglückliche Situation“ für Neu-Coach Sen

Aufsteiger Thal mischt 1. Kreisklasse auf / „Derzeit müssen wir aber alle gesundheitlich bedingten Auflagen akzeptieren und respektieren, das hat oberste Priorität"
Muhammet Sen TB Hilligsfeld Fussball Kreisklasse Hameln Pyrmont AWesA
Für Hilligsfelds neuen Trainer Muhammet Sen ist es derzeit eine „unglückliche Situation“.

Die Rot-Weißen aus Thal blicken auf ein turbulentes halbes Jahr zurück. In vergangenen Saison wurde das Team noch Vizemeister in seiner Staffel der 2. Kreisklasse, die anschließende Aufstiegsrelegation gegen den TB Hilligsfeld verlief ebenfalls erfolgreich, sodass der Aufstieg in die 1. Kreisklasse gelang. In der laufenden Saison knüpft der Liga-Neuling an die positiven Ergebnisse der Vorsaison an und mischt in der Spitzengruppe der Tabelle mit – bereits 30 Punkte stehen nach 15 Spielen zu Buche, nur Grohnde (36) und Rohden (31) waren im bisherigen Saisonverlauf erfolgreicher. Dementsprechend dürfen sich die Thaler, sofern die Saison fortgesetzt wird, inzwischen berechtigte Hoffnungen auf den nächsten Aufstieg machen. Wehmutstropfen inmitten aller positiven Ergebnisse war hingegen das Ausscheiden des Trainers Rolf Schünemann zum Ende des vergangenen Jahres. Mittlerweile hat Thals Vorsitzender Thomas Möller jedoch einen Nachfolger präsentiert: Muhammet Sen, zuletzt Coach des Relegationsgegners aus Hilligsfeld, übernimmt das Zepter. Im Kurzinterview bewertet Möller den bisherigen Verlauf der Spielzeit und geht zudem auf die personelle Lage ein.

Thomas Möller über...

…den bisherigen Saisonverlauf
„Als Aufsteiger haben wir unser Saisonziel, als derzeitiger Tabellendritter, so gut wie erreicht. Wir wollten möglichst schnell den Klassenerhalt sichern und dann gucken, was nach oben noch so geht. Dass wir nach den zwei Auftaktniederlagen gegen Afferde II und die SG Hameln 74 so eine Serie hinlegen, hätte keiner von uns erwartet. Der bisherige Saisonverlauf ist eine tolle Geschichte.“

 ...die Vorbereitung
„Unsere Vorbereitung hat bisher ausschließlich im Fitnessstudio stattgefunden. Zudem haben wir jedoch gegen Bodenwerder und unsere eigene A-Jugend zwei Trainingsspiele bestritten. Aktuell ist unser neuer Trainer Muhammet Sen sehr zufrieden, weil alle Spieler voll mitgezogen haben. Mit der Einstellung und Trainingsbeteiligung sind wir zufrieden, auf diese Weise könnten wir in der Rückrunde noch einige Teams ärgern.“

 ...die personelle Lage
„Alexandros Kontaxes hat uns in Richtung Holzhausen verlassen, aber mit Jonathan Giesbrecht (SC Inter Holzhausen, Anm.d.Red.) und Jerome März (SpVgg. Bad Pyrmont, Anm.d.Red.) haben wir zwei neue Spieler dazubekommen. Verletzungsbedingt wird uns Fatmir Muslijaj in der Rückrunde nicht mehr unterstützen können, seine Genesung wird noch etwas andauern.“

 ...den Umgang mit der Corona-Epidemie
„Bei uns ist, wie bei allen Vereinen, Stillstand angesagt. Wir haben den Jungs auch keine Trainingsvorgaben mit auf den Weg gegeben. Je länger die Pause andauert, desto schwieriger und unrealistischer wird es, dass die Saison zu Ende gespielt wird. Wenn wir nicht möglichst schnell wieder spielen können, sehe ich kaum zeitlichen Spielraum, die Spielzeit regulär zum Abschluss zu bringen – für unseren neuen Trainer Muhammet Sen ist die Situation natürlich unglücklich. Derzeit müssen wir aber alle gesundheitlich bedingten Auflagen akzeptieren und respektieren, das hat oberste Priorität.“
3 / 1074

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle 1. Kreisklasse

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox