19.03.2020 10:56

1. Kreisklasse


„Können nicht zufrieden sein“

Personelle Lage hat sich bei Latferde entspannt / Rangius kommt aus Klein Berkel
AWesA Benjamin Bohne FC Latferde Kopfbild
Latferdes Sprecher Benjamin Bohne blickt auf den bisherigen Saisonverlauf zurück.

In der Saison 2018/19 war der FC Latferde noch in der Kreisliga am Ball. Den bisherigen Saisonverlauf in der 1. Kreisklasse hatte sich das Team aus der Gemeinde Emmerthal mit Sicherheit anders vorgestellt. Mit 19 Zählern finden sich die „Käfig-Kicker“ im Niemandsland der Tabelle wieder. Aktuell muss die Zehner-Elf eher nach unten gucken. Auf den Tabellenvorletzten Tündern III haben sich Yannic Bohne & Co. ein Sieben-Punkte-Polster erspielt. Im Kurzinterview blickt Sprecher Benjamin Bohne auf den bisherigen Saisonverlauf zurück und skizziert die Verletztenlage.

Benjamin Bohne über...

…den bisherigen Saisonverlauf
„Wenn man als Kreisliga-Absteiger neun von 16 Spielen verliert, kann man natürlich nicht zufrieden sein. Uns stand zwar selten der komplette Kader zur Verfügung, aber das soll keine Ausrede sein. Zu oft haben wir uns immer wieder selbst aus dem Spiel gebracht und Partien verloren, die wir einfach nicht hätten verlieren dürfen. Das gilt es abzustellen, um dann unseren Zuschauern wieder attraktiven und erfolgreichen Fußball zu bieten.“

...die Vorbereitung
„Die Vorbereitung war wie für viele Mannschaften schwierig. Den Rasen haben wir nur einmal beackert. Ansonsten mussten wir mit dem Hartplatz in Börry Vorlieb nehmen. Einerseits ist es ja gut diese Möglichkeit zu haben, auf Dauer macht es aber auch nicht immer Spaß. Der Großteil hat gut mitgezogen, aber von dem einen oder anderen hätte ich mir ein bisschen mehr Beteiligung gewünscht.“

...die personelle Lage
„Die personelle Lage hat sich etwas entspannt. Die Verletzten sind größtenteils wieder dabei. Mit Pascal Rangius haben wir Verstärkung aus Klein Berkel bekommen.“

...den Umgang mit der Corona-Epidemie
„Das ist im Moment eine ganz schwierige Situation, die wir so alle noch nicht kannten und in dem Ausmaß wohl auch nicht erwartet hatten. Der Fußball ist natürlich auch bei uns erst einmal auf Eis gelegt. Jeder kann seinen Teil dazu beitragen, dass wir diese Krise hoffentlich bald in den Griff bekommen und vielleicht unsere Saison zu Ende spielen können.“
8 / 1074

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle 1. Kreisklasse

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox