12.10.2021 10:10

Landesliga C-Junioren


Stolpe-Hattrick: Doch JFV verliert „Sechs-Punkte-Spiel“

Hamelner unterliegen Bemerode mit 3:4 / Howanietz: „Durch unkonzentrierte Abschlüsse wurden offensiv gute Chancen ausgelassen“
                                 
    Die Hamelner bejubeln den 1:1-Ausgleich gegen Bemerode.

    JFV Hameln – TSV Bemerode 3:4 (2:2).

    Sieben Tore und einige strittige Situationen bekamen die Zuschauer am Samstag am Halvestorfer Piepenbusch zu sehen, wo die U15 des JFV auf den TSV Bemerode traf. Beide Teams tummelten sich mit je drei Punkten in der unteren Tabellenregion und somit war die Partie im Vorfeld als „Sechs-Punkte-Spiel" kaum besser zu bezeichnen. In einem sehr intensiven Landesligaspiel hatten die Gäste aus Hannover in der 20. Spielminute die erste richtige Offensivaktion und gingen nach einem Eckball in Führung. Die Gastgeber zeigten sich jedoch unbehelligt und glichen prompt durch einen verwandelten Foulelfmeter von Robin Stolpe aus (21.).
    Aber das Remis sollte nicht lange halten. In der 25. Minute traf ein JFV-Akteur, wieder nach einer Standardsituation, ins eigene Tor. Aber auch darauf hatte der Gastgeber eine gute Antwort parat und glich mit dem Halbzeitpfiff zum 2:2 aus. Der Torschütze war abermals Stolpe. Im zweiten Abschnitt kamen die Hamelner besser aus der Kabine, kontrollierten das Spiel und belohnten sich in der 48. Minute durch einen Distanzschuss von Stolpe, der seinen Hattrick perfekt machte und zur 3:2-Führung traf. Wer jetzt dachte, das Spiel würde in Richtung des JFV kippen und es sei nur eine Frage der Zeit bis das vorentscheidende 4:2 fällt, hat sich getäuscht. „Durch unkonzentrierte Abschlüsse wurden offensiv gute Chancen ausgelassen das Spiel zu entscheiden und defensiv ließ man sich immer wieder zu Fouls in den gefährlichen Bereichen hinreißen, worauf immer gut getretene Freistöße der Gäste folgten“, bemängelte JFV-Sprecher Michael Howanietzt.

    So auch in der 50. Spielminute als einer dieser Freistöße an die Latte prallte und ein Offensivspieler der Bemeroder am schnellsten schaltete und zum 3:3 abstaubte. Dies war jedoch noch nicht der Schlusspunkt, da zum vierten Mal eine Standardsituation das vierte Tor für die Gäste aus der Landeshauptstadt bringen sollte. Nach einem Freistoß aus dem Halbfeld fiel der Ball vor die Füße des Bemeroders und dieser nutze die Chance, um das Siegtor zu erzielen. Somit bleiben die JFV-Kicker bei drei Punkten auf dem vorletzten Platz. Kommenden Freitag reisen die Jungs von Kapitän Mathis Müller in den Süden Niedersachsen zum Schlusslicht, dem JFV Filenithi Süd.
    1 / 145

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Landesliga Herren Staffel Süd

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



    Tabelle Landesliga Frauen Staffel 2

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de


    Webdesign & CMS by cybox