14.05.2019 09:57

Bezirksliga C-Junioren


7:0-Derbyieg: JSG lässt gegen Klein Berkel nichts anbrennen

Meisterschaftskonkurrent Nenndorf patzt in Rinteln / Brixius: „Spielerisch kein Leckerbissen“

Auch Halvestorfs Kapitän Nico Habenicht trug sich beim Derbysieg in die Torschützenliste ein.

JSG Halvestorf/Hem/TCH - TSV Klein Berkel 7:0 (3:0).

Am vergangenen Samstag kam es am Halvestorfer Piepenbusch zum Derby zwischen den Gastgebern und dem TSV Klein Berkel. Die favorisierte JSG hatte von Anfang an mehr von der Partie, jedoch zeigten sich die Halvestorfer gegen ein tief stehendes Abwehrbollwerk der Gäste meist unkreativ in der Offensive. So musste ein Freistoß in der dritten Spielminute die Führung bringen: Innenverteidiger Luca Groß stand nach einem Freistoß von Nico Habenicht goldrichtig und staubte zum 1:0 ab. Auch in der Folgezeit blieben Torchancen eher Mangelware, bis in der zehnten Minute ein, laut Trainer Kai Brixius, „Unerwarteter-Winter-Moment" das 2:0 brachte. JSG-Torjäger Bennet Winter schnappte sich den Ball im Mittelfeld, sah das der Gästetorwart etwas zu weit vor seinem Tor stand und beförderte dann das Spielgerät aus gut 30 Metern genau unter die Latte. „Schon das dritte Tor was er so macht. Das ist halt der Stürmerinstinkt", schwärmte Brixius. Das Teamkollege Winter schöne Tore schießt, wollte JSG-Akteur Leonit Gjelaj nicht auf sich sitzen lassen und so vollendete Gjelaj mit einem schönen 20 Meter Schuss einen guten Angriff der Gastgeber zum 3:0 (20.). Bis zur Halbzeit münzten die Piepenbuschkicker ihrer Überlegenheit nicht in weitere Tore um. Dies änderte sich aber direkt nach Wiederanpfiff. Afrim Sejdijaj dribbelte sich durch die halbe TSV-Abwehr und schob anschließend eiskalt zum 4:0 ein (38.). Vier Zeigerumdrehungen später war es wieder Sejdijaj, der nach Vorarbeit von Rumberger zum 5:0 zur Stelle war. Wiederrum vier Minuten später durfte sich dann auch mal Halvestorfs Kapitän Nico Habenicht in die Torschützenliste eintragen: Nach einer Rumberger-Ecke wuchtete Habenicht den Ball in die Maschen und machte somit das halbe Dutzend voll.

Brixius: „Spielerisch kein Leckerbissen“

Mit der komfortablen Führung im Rücken schalteten die Gastgeber einige Gänge zurück und die Gäste aus Klein Berkel setzten ihrerseits auch mal ein Offensives Ausrufezeichen. Die dickste Chance der Gäste wurde jedoch von Halvestorf Schlussmann Davis Reinhardt pariert (57.). In der 60. Spielminute setzte Bennet Winter, nach schönem Doppelpass mit Habenicht, den Schlusspunkt zum 7:0. Durch den souveränen Derbysieg gegen Klein Berkel ist für die Halvestorfer in Sachen Meisterschaft weiterhin alles möglich. Konkurrent Bad Nenndorf patzte dazu noch beim 1:1 in Rinteln und somit können sich die Schützlinge von Seifert/Brixius am 27. Mai im Nachholspiel gegen den SV Alfeld den Platz an der Sonne zurückerobern. Brixius abschließend: „Leider haben wir heute spielerisch keinen Leckerbissen gezeigt, die Jungs haben sich sehr schwer getan gegen einen tiefstehenden Gegner. Trotzdem muss man erst einmal sieben Tore schießen und das ist die Hauptsache. Die Gegner in den nächsten Wochen werden uns ähnlich tiefstehend erwarten und dann müssen wir Lösungen finden. Aber um daran zu arbeiten haben wir ja jetzt eine ganze Trainingswoche Zeit.“

Weiter spielten:

JSG Forstbachtal – BW Salzhemmendorf 2:1.
2 / 167

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Bezirksliga Herren, Staffel 3

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Herren, Staffel 4

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox