12.11.2022 18:14

Bezirksliga Frauen


Heimserie gerissen: „Schwalben“ verschlafen Anfangsphase

Haß: „Unterm Strich ist die Niederlage nicht unverdient, mit ein bisschen Glück holen wir heute vielleicht einen Punkt“
Tabea Freiberg BW Tündern II Bezirksliga Frauen
Tünderns Tabea Freiberg erzielte den einzigen Treffer des Tages für Blau-Weiß.

Von Philipp Oberkötter

BW Tündern II - TSG Ahlten 1:3 (1:2).

Die Zweitvertretung der Tünderaner Damen verlor trotz guter Leistung ihr Heimspiel gegen die TSG Ahlten. Dabei kamen die „Schwalben“ zunächst nicht gut in die Partie. „Wir haben den Anfang der Partie komplett verschlafen“, ärgerte sich Sprecher Thomas Haß über die Anfangsviertelstunde seines Teams. Folgerichtig geriet die Heimmannschaft bereits nach zehn Spielminuten in Rückstand. Julia Keck erzielte die Führung für die Gäste (10.). In einer Phase, in der sich die Spielerinnen aus Tündern eigentlich in die Partie hineingearbeitet haben, gelang den Gästen dann ein erneuter Treffer. Einen Konter vollendete Pauline Detering nach einer Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft zum 2:0 zugunsten der TSG (26.). Noch vor der Pause wussten die Blau-Weißen Damen den Rückstand allerdings zu verkürzen. Nachdem „Youngstar“ Noelia Razlaw einen tödlichen Pass durch die Abwehr spielte, vollendete Tabea Freiberg souverän und verkürzte auf 1:2 (40.).
„Für die zweite Halbzeit haben wir uns vorgenommen, noch einmal Druck aufzubauen“, gab Haß die Richtung für die zweite Hälfte vor. Zunächst gelang es seinen Damen, sich Chancen herauszuspielen. „Da waren wir sehr gut und intensiv in der Partie“, so der Sprecher. In der Drangphase des Heimteams gelang es dann allerdings den Gästen, ihre Führung erneut zu erhöhen. Nach einem Freistoß, der nicht geklärt wurde, stand Caroline Peter am zweiten Pfosten goldrichtig und schob zum 3:1 ein. „Im Anschluss hatten wir noch genug Zeit und gute Chancen, um ins Spiel zurückzukommen“, so Haß. Die heute stark aufgelegte Gäste-Torhüterin entschärfte allerdings mehrere gute Chancen. So blieb es beim 1:3 aus Tünderaner Sicht. „Unterm Strich ist die Niederlage nicht unverdient, mit ein bisschen Glück holen wir heute vielleicht einen Punkt, aber es sollte nicht sein“, fand Haß sein Fazit.
Tore: 0:1 Julika Keck (10.), 0:2 Pauline Detering (26.), 1:2 Tabea Freiberg (40.), 1:3 Caroline Peter (59.).
6 / 721

Autor des Artikels

Robin Besser
Robin Besser
Robin kam am 01. August 2022 als fester Neuzugang ins Team AWesA, war zuvor als freier Mitarbeiter aktiv. Sein Herz schlägt für den Lokalsport und die Vereine im Weserbergland.
Telefon: 05155 / 2819-320
besser@awesa.de


Mannschaften


weitere Artikel dieser Kategorie



Tabelle Bezirksliga Herren

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Tabelle Bezirksliga Frauen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de



Webdesign & CMS by cybox