16.04.2018 11:21

Bezirksliga, Staffel 3


„Wollen und dürfen nicht verlieren“ - Kellerduell in Springe!

Ausgerechnet vor Sechs-Punkte-Spiel: Halvestorf mit vielen Fragezeichen / Lachem empfängt den SV Gehrden

Sind sie in Springe dabei oder nicht? Julian Maass (li.) und Jannik Schmidt gehören zu Halvestorfs wichtigsten Spielern.

FC Springe – SSG Halvestorf (Dienstag, 18.40 Uhr).

Kellerduell in Springe! Der letzte Spieltag hätte für Halvestorf kaum schlechter laufen können. Die direkte Konkurrenz sammelte fleißig Punkte, während die SSG sich bei Aufstiegskandidat Ilten mit 1:3 geschlagen geben musste. Dadurch ist das Team von Trainer René Hau auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht – hat aber aufgrund zahlreicher Nachholspiele noch genügend Gelegenheiten, um sich unten heraus zu katapultieren. Beim FC wollen  die Piepenbusch-Kicker wieder weiter nach oben klettern. „Wir wollen und dürfen nicht verlieren“, unterstreicht SSG-Sprecher Burkhard Büchler. „Wir haben den FC noch nicht häufig gesehen. Gegen Preussen Hameln haben die Springer aber gezeigt, dass sie wollen. Dieses Spiel ist auch für sie sehr wichtig“, so Büchler. Die personelle Lage ist ausgerechnet vor der wichtigen Partie dürftig bei den Halvestorfern: Mit Julian sowie Sascha Maass, Jannik Schmidt, Christopher Liebal und Timo Möller stehen die Einsätze von wichtigen Leistungsträgern auf der Kippe. „Ich hoffe, dass zumindest zwei oder drei von den Jungs dabei sind. Das wäre schon eine große Hilfe. Zusätzlich können wir glücklicherweise auf die A-Jugend zurückgreifen“, erklärt Büchler.

SV Lachem – SV Gehrden (Dienstag, 18.40 Uhr).

Nach der 3:5-Niederlage gegen Tabellenführer Hemmingen-Westerfeld trifft der SV Lachem im nächsten Heimspiel auf den abstiegsbedrohten SV Gehrden. Weiterhin fehlen wird Spielmacher Egcon Musliji – ebenso wie voraussichtlich Flamur Dragusha und Yagiz Arslan. „Wir haben bisher noch nicht gegen Gehrden gespielt. Trotzdem wollen wir auf alle Fälle dieses Heimspiel gewinnen. Gegen Hemmingen haben wir uns bereits gut geschlagen. Unser Manko ist aktuell, dass wir Probleme haben, Führungen clever zu verteidigen“, erklärt SVL-Sprecher Jürgen Ahrens. Gegen den Spitzenreiter führte Lachem mit 2:0 sowie 3:2 – und musste sich am Ende trotzdem geschlagen geben. „Wenn wir an die Leistung von Sonntag anknüpfen, ist auf jeden Fall was machbar“, unterstreicht Ahrens. „Wichtig ist, dass wir uns nicht vom Tabellenplatz von Gehrden blenden lassen. Unterschätzen dürfen wir kein Team in der Liga.“ Die Elf von Trainer Tarik Önelcin rangiert aktuell auf dem sechsten Rang und muss den Blick eher nach unten als nach oben richten. Der Abstand zum Fünften aus Döhren beträgt bereits zwölf Punkte, während Gehrden tabellarisch fünf Plätze hinter Lachem steht – beide Teams jedoch nur vier Zähler trennen...
124 / 1084

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle Bezirksliga Herren, Staffel 3

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Herren, Staffel 4

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle Bezirksliga Damen

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox