15.05.2018 12:25

Tennis


Erfolgreiches Moldehn-Debüt: DTH startet mit 4:2-Sieg

Lemke führt zweite Herren zum Sieg / Dritte Herren, Herren 65 und A-Junioren spielen Unentschieden
Nils Modehn DT Hameln Tennis AWesA
Hamelns Nils Moldehn feierte beim DTH einen gelungenen Einstand.
Die Sonne schien und der Schweiß floss zum diesjährigen Saisonauftakt der ersten Herren des DT Hameln am Sonntag in Lehrte. Doch die Reise zum ersten Punktspiel sollte sich lohnen. Beim 4:2 holten Moldehn, Giesberts und Weigelt in den Einzeln sowie Baenisch/Giesberts im Doppel die Punkte. Beim Debüt für die „Rattenfänger“ wusste auch Moldehn an Position zwei mit 6:7, 6:0 und 6:2 zu überzeugen. „Zum Ende des ersten Satzes traf mein Gegner einfach alles“, resümierte der jüngste Spieler des Landesligakaders den Verlauf des Spiels. Während seine „eigentliche“ Mannschaft in Lehrte den Sieg feierte, führte Erst-Herrenspieler Lukas Lemke die zweiten Herren zu einem ebenfalls enorm wichtigen 4:2-Erfolg in Springe. Im vermeintlichen Aufstiegsspiel zur Verbandsklasse konnte Lemke den langjährigen Spitzenspieler Florian Mellen in drei Sätzen niederringen. Hinzu punkteten Daniel Borcherding und Ole Schröder in den Einzeln sowie erneut Lemke mit Schröder im Doppel.

Die dritte Herren des DT Hameln hatte am Sonntag den TC TSV Burgdorf zu Gast. Die Einzel verliefen sehr gut und Stumpf, Sadlau und Symko setzten sich jeweils durch. Bercheev hatte nach guten Kampf sein Einzel verloren. So stand es 3:1 nach den Einzeln. Die Doppel verliefen aus DTH-Sicht sehr unglücklich und sowohl das Doppel Stumpf/Sadlau als auch Bercheev/Symko Unterlagen in knappen drei Sätzen. So stand am Ende ein 3:3 nach einem starken Auftritt.

Die A-Junioren vom DT Hameln, TC Bad Pyrmont und WRB Bückeburg kommen noch nicht so richtig in Fahrt. Durch das erneute Unentschieden vom Wochenende ist der Druck für das nächste „Jugendpunktspiel“ am 26. Mai schon groß, um das erklärte Ziel „Endrunde zur Niedersachsenmeisterschaft“ zu erreichen. Mannschaftskapitän Jannis Schnörch und Marco Jalalian, der bei seinem Debüt im Duell mit gebürtigen Hamelner und ebenfalls großen Talent der eigentlichen B-Junioren Than Duy Luong vom HTV-Hannover keine Chance ließ, wussten im Einzel zu überzeugen. In zwei engen Doppeln, die beide im Match-Tiebreak entschieden wurden, holte das Duo Meyer/Scholze den dritten Punkt.

Die Herren 65 des DT Hameln sicherten sich durch das 3:3 gegen TV Grün Weiß Goltern den ersten Punkt in der noch jungen Bezirksliga-Saison. Der Aufsteiger aus Barsinghausen erwies sich dabei als spielstarker Gegner und trotzte den Hamelnern (Kluge/Meinecke/Nitsche/Neuendorf) in den Einzeln ein 2:2 ab. Fredi Nitsche gewann in seinem Debüt im Match-Tiebreak 10:6, Ernst Meinecke 6:1,6:2, Dr. Harald Kluge unterlag im Match-Tiebreak 8:10 und Hartmut Neuendorf hatte mit 2:6,3:6 das Nachsehen. Das erste Doppel Kluge/Schmidt (Foto) sicherte in dominanter Spielweise in zwei Sätzen den dritten Punkt. Den vierten Punkt hatten im zweiten Doppel Nitsche/Braun auf ihren Schlägern. 7:5,5:7 und 10:12 bedeuteten jedoch einen glücklicheren Ausgang für die Gäste.

Die sechste Herren des DTH haben wieder ein tolles Spiel gezeigt. Es waren Tammo Mau, Yannis Todte, Paul Deutschmann und Sven Khanin am Start. Nach den Einzeln stand es 3:1 für die Hamelner. Es wurde bis zum Schluss gekämpft und ein Doppel noch gewonnen.
2 / 377

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox