18.05.2017 10:37

Rudern


Mit dem Sonnenschein kamen die Siege

26 Aktive des RV Weser reisen nach Bremen / Erste Standortbestimmung des Jahres 2017
AWesA RV Weser Regatta Bremen
Der RV Weser reiste mit 26 Aktiven nach Bremen.
Am Wochenende starteten 26 Aktive des RV Weser Hameln auf den beiden Regatten in Bremen. Nicht nur für die Veranstalter ist die Ausrichtung der größten Regatta in Deutschland eine logistische Meisterleistung sondern auch für den Verein, der mit drei Kleinbussen, zwei Bootsanhängern und diversen PKWs bereits am Freitag angereist war. Neben dem fünfköpfigen Betreuerstab haben auch die Eltern bei Transport und Verpflegung unterstützt.

Die Nervosität bei allen Teilnehmern war vor der ersten Standortbestimmung des Jahres 2017 entsprechend groß. Der Samstag nahm passend zum Wetter einen eher durchwachsenen Verlauf. Erfreulich für den RVW war der Sieg von Yassin Legien im leichten Jugend-B-Einer.

Sonntag schien dann glücklicherweise die wärmende Sonne und die Stimmung besserte sich. Auch am zweiten Tag war Legien der herausragende Athlet der Hamelner. Er gewann souverän sein zweites Einerrennen und errang nach dem zweiten Platz am Samstag im B-Junioren-Achter in Renngemeinschaft mit Osnabrück, Verden, Braunschweig und Ems-Jade-Weser am Sonntag den Sieg. Umso beachtlicher wird Legiens Leistung, da er als einziges Leichtgewicht im „schweren Achter“ rudert.

Joél Maragos entschied am Sonntag ebenfalls sein Rennen im Einer und mit Theo Nissel im leichten Doppelzweier für sich.

Auf der parallel stattfindenden Jungen- und Mädchen-Regatta waren die Nachwuchsruderer der Jahrgänge 2003 bis 2005 aktiv und sammelten erste Wettkampferfahrungen. Elisabeth Borgens errang dabei einen Sieg im Einer.

Sebastian Stolte fasste am Sonntagabend die Ereignisse des Wochenendes treffend zusammen: „Es war eine harte Konkurrenz, was viele unserer Ruderer gespürt haben.“

Als nächstes finden am 20. und 21. Mai die Regatten in Köln und in Otterndorf an. Nach Köln werden neben Yassin Legien die A-Junioren Merle Pons und Mia Brocks (leichter A-Juniorinnen Doppelzweier) sowie Jonathan Schlösser und Nick Armgardt mit ihren Partnern aus Hildesheim und Lüneburg (A-Doppelvierer) reisen. Für die A-Junioren/-innen geht es darum, weitere Erfahrungen auf der für diese Altersklasse üblichen 2.000 Meter-Strecke zu sammeln. Für alle fünf Starter heißt es, gegen starke nationale Konkurrenz zu bestehen.

25 aktive Ruderer und Ruderinnen aus den Altersklassen Kinder bis Senioren werden parallel in Otterndorf auf dem Hadelner Kanal starten - unterstützt von jungen und älteren Erwachsenen, die die Regatta und den Kult um die Strecke nebst Zeltmöglichkeiten lieb gewonnen haben.
10 / 221

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox