15.04.2018 16:09

Kreisliga B


3:0 beim Tabellenführer! SGSE lässt Augustdorf keine Chance

Falkenhagen punktet weiter im Abstiegkampf / Fabian Ahlers erzielt goldenes Tor
Marcel Zurmuehlen SG Sabbenhausen Elbrinxen Fussball Kreisliga AWesA
Marcel Zurmühlen erzielte mit einem sehenswerten Solo das 2:0 für die SGSE.

FC Augustdorf II – SG Sabbenhausen/Elbrinxen 0:3 (0:1).

„Ich muss meiner Mannschaft heute ein großes Kompliment aussprechen. Das war von allen sehr gut“, freute sich SGSE-Coach Sven Großmann nach dem deutlichen Auswärtssieg beim Tabellenführer. Der Ligaprimus blieb über weite Strecken der Partie überraschend blass, was den Gästen natürlich in die Karten spielte. Nach zwanzig gespielten Minuten tankte sich Niklas Meier auf der Außenlinie durch und setzte Stürmer Manuel Fricke gut in Szene. Dieser schob zur Führung ein. Mit diesem Spielstand ging es in die Kabinen. Den „Pausentee“ hatten die Hausherren besser verdaut und hatten direkt nach Wiederanpfiff einen echten Hochkaräter. „Der Ball ging erst gegen den linken, dann gegen den rechten Pfosten und sprang dann raus. Das war ziemlich glücklich“, beschrieb Großmann die Szene der Augustdorfer. Dieser Pfostenkracher war allerdings wie ein Weckruf für die Spielgemeinschaft. Wenige Zeit später erhöhte Marcel Zurmühlen mit einem sehenswerten Solo und einem wuchtigen Abschluss auf 2:0. Die „Großmänner“ dominierten die „Sandhasen“, die nichts mehr entgegenzusetzen hatten. Den Schlusspunkt setzte Niklas Meier nach einer schönen Vorlage von Kai Gast zum 3:0-Endstand. „Wir waren spielerisch über die vollen 90 Minuten besser. Ich freue mich, dass meine Mannschaft so geschlossen agiert hat. Trotzdem möchte ich Marcel Zurmühlen hervorheben, der ein super Spiel abgeliefert hat“, resümierte Großmann die Partie.
Tore: 0:1 Manuel Fricke (20.), 0:2 Marcel Zurmühlen (55.), Niklas Meier (78.).
 

SVHW Falkenhagen – SG Istrup/Brüntrup 1:0 (0:0).

Die Falkenhagener sammeln fleißig weiter Punkte im Abstiegskampf. Das Derby gegen Istrup/Brüntrup war allerdings nicht so knapp, wie es das Ergebnis vermuten lässt. „Wir hatten so viele Chancen, das Spiel hätte wir auch mit vier oder fünf Toren gewinnen können“, so SVHW-Sprecher Maurice Hasse. Im ersten Durchgang hatten Fabian Ahlers, Marian Fränzke und Jonas Neumann insgesamt vier Chancen, die allesamt nicht mit einem Erfolgserlebnis gekrönt wurden. Auch im zweiten Durchgang änderte sich nichts an der Spielrichtung. Die Falkenhagener waren weiter überlegen und erspielten sich Chance um Chance. Es dauerte jedoch bis zur 76. Minute, ehe Kevin Fiege auf der Außenbahn einen Geistesblitz hatte. Er drehte sich um seine eigene Achse und legte den Ball in die Mitte. Dort stand Fabian Ahlers goldrichtig und erzielte das Tor des Tages. „Kämpferisch war das wieder sehr gut. Wir standen hinten sicher und jeder hat für jeden gekämpft. Außer an der Chancenverwertung habe ich nichts zu kritisieren“, freute sich Hasse. Der SVHW klettert mit dem Sieg auf den 13. Tabellenplatz und hat nun drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge.
Tor: 1:0 Fabian Ahlers (76.).
4 / 195

Autor des Artikels

Hendrik Schmidt
Hendrik ist Freier Mitarbeiter und vor allem am Wochenende im Bereich Fußball und Handball für das Team AWesA im Einsatz.
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox