21.04.2017 12:03

Kreisliga B


Sabbenhausen/Elbrinxen jubelt, Lügde II geht erneut leer aus

Am Sonntag steigt das Derby zwischen beiden Teams / Jahn: „Am liebsten würden wir das Spiel absagen“

SG Sabbenhausen/Elbrinxen – SV HW Falkenhagen 4:0.

TuS WE Lügde II – SG Sabbenhausen/Elbrinxen (Sonntag, 13 Uhr).

Gestern Abend feierte die SG Sabbenhausen/Elbrinxen nach den Toren von Kai Gast (2), Amos Johannes und Alex Wegner im Derby gegen Falkenhagen einen ungefährdeten 4:0-Erfolg. Nach dem Derby ist vor dem Derby - nunmehr geht es gegen Lügde II. „Das war eine gute Einstimmung auf das anstehende Spiel. Lügde steckt weiter tief im Abstiegskampf", berichtet SG-Sprecher Jan Hundertmark. Die gelbgesperrten Dachrodt, Waltemate und Berkel kehren zurück. Im Hinspiel behielt die Spielgemeinschaft in einem engen Duell knapp mit 3:2 die Oberhand. Damals erzielte Marian Spitzer den Siegtreffer. Aktuell hat die SG aus den letzten sieben Begegnungen 19 Punkte geholt. „Die Serie soll auch an der Emmer nicht reißen“, macht Hundertmark deutlich. Bitter: Der SC Ditib Detmold hat sein Team aus der Kreisliga B zurückgezogen. Somit wurden der SG sechs Punkte und 22 Tore abgezogen. Auch Kai Gast hat jetzt acht Treffer weniger auf dem Konto. Bei den Gastgebern sieht es nach der 0:5-Niederlage gegen Brakelsiek/Wöbbel personell nicht gut aus. „Ich habe keine Ahnung, woher ich elf gesunde und spielberechtigte Spieler herzaubern soll. Auch unsere erste Herren kämpft mit ähnlichen Problemen. Am liebsten würden wir das Spiel absagen“, schildert Lügdes Trainer Tobias Jahn die Situation.

TuS WE Lügde II – SG Brakelsiek/Wöbbel 0:5.

Die Gäste gingen bereits in der ersten Halbzeit durch drei „katastrophale Abwehrfehler“ in Führung. „Somit hingen die Köpfe bei den Jungs sichtlich tief. Aufgrund der sehr harten Zweikämpfe waren wir gezwungen, früh zu wechseln. Die zweite Halbzeit war sehr ausgeglichen. Die Mannschaft wollte unbedingt noch einen Punkt holen und hat endlich Kampfeswillen gezeigt“, freute sich Jahn. Doch die sich bietenden Möglichkeiten wurden nicht in Tore umgemünzt. „Derzeit haben wir das Glück einfach nicht auf unserer Seite“, so Jahn abschließend.
4 / 142

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox