15.04.2018 18:18

Kreisliga A


Dreimal Pape! Lügde bleibt in Lauerstellung

Lügde siegt 5:1 gegen TuRa Heiden / Rischenau verliert mit letzter Aktion des Spiels
Kris Pape TuS WE Lügde Kopfbild
Kris Pape erzielte drei Treffer für Lügde.

TuS WE Lügde – TuRa Heiden 5:1 (1:1) (von Hendrik Schmidt).

Die “Blau-Gelben” marschieren weiter hinter Spitzenreiter Jerxen-Orbke her. Schnell gingen die Mannen von Andreas Hoffmann in Führung. Der am heutigen Tage gut aufgelegte Kris Pape, der Dreh- und Angelpunkt des Lügder Spiels war, markierte bereits früh in der Partie die „Eichen“-Führung. Doch dieser Vorsprung sorgte anfangs nicht für die nötige Sicherheit und die Gäste aus Heiden kamen überraschend zum Ausgleich. Marvin Scholten egalisierte nach einer guten halben Stunde den Spielstand. Nach dem Pausentee sah die Welt für die Lügder allerdings schon wieder ganz anders aus. Nur 60 Sekunden nach Wiederanpfiff war es erneut Pape, der den TuS in Führung schoss. Danach machten die „Hoffmänner“ nicht die gleichen Fehler wie im ersten Durchgang, sondern legten direkt Tore nach. Pape, mit seinem dritten Treffer, und der eingewechselte Julian Schmalisch sorgten für die Entscheidung. „Wir hatten heute herrliches Fußballwetter und die Zuschauer haben ein super Spiel gesehen“, freute sich TuS-Sprecher Tobias Jahn. Den Schlusspunkt der Partie setzte Tim Dachrodt mit dem 5:1-Endstand. „Das war ein verdienter Sieg. Unsere Konzentration liegt jetzt allerdings schon auf kommendem Dienstag. Dann ist nämlich der SuS Pivitsheide auf der Emmerkampfbahn zu Gast. Die Pivitsheider sind ein unangenehmer Gegner. Wir müssen ihnen unser Spiel aufzwingen und geschlossen auftreten. So werden wir die Punkte bei uns behalten“, blickte Jahn bereits voraus.
Tore: 1:0 Kris Pape (9.), 1:1 Marvin Scholten (35.), 2:1 Pape (46.), 3:1 Pape (56.), 4:1 Julian Schmalisch (84.), Tim Dachrodt (87.).

TuS Horn-Bad Meinberg – TSV Rischenau 2:1 (0:1) (von Daniel Glock).

Mit der letzten Aktion des Spiels holte sich TuS Horn-Bad Meinberg die drei Punkte. Der TSV Rischenau ging in der 15. Minute durch Edgar Klassen in Führung. „In der ersten Halbzeit war alles ok. Nach der Führung haben wir zu wenig gemacht. Am Ende hat Bad Meinberg nicht unverdient gewonnen“, fasste TSV Sprecher Sebastian Tunke die Partie zusammen. Bis zur 79. Minute hielt die Führung der Gäste. Der kurz zuvor eingewechselte Mete Akyazi markierte den verdienten Ausgleich. Bis in die Nachspielzeit sah alles nach einer gütlichen Punkteteilung aus. Horn-Bad Meinbergs Marco Bovino hatte jedoch etwas dagegen und erzielte mit der letzten Aktion des Spiels das umjubelte 2:1 für die Hausherren. „Bitter ist, dass kurzfristig noch wichtige Leute mit Stefan Biastoch und Dennis Thoremeier ausgefallen sind“, so Tunke. Der Blick richtet sich nun auf das nächste Spiel am Dienstag bei der SG Kachtenhausen-Helpup. „Dienstag sieht es personell schlecht aus. Aber wir wollen wieder in die Erfolgsspur zurück. Kachtenhausen war immer unangenehm zu bespielen Wir dürfen uns nicht von den letzten Ergebnissen täuschen lassen“, gab Tunke einen Ausblick auf Dienstag.
Tore: 0:1 Edgar Klassen (15. Minute), 1:1 Mete Akyazi (79. Minute), 2:1 Marco Bovino (90).
21 / 220

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox