09.10.2017 10:45

Kreisliga A


Rischenau hadert mit den Chancen – Tunke ärgert sich über Schiedsrichter

„Schiedsrichter hat das Spiel nach 88 Minuten abgepfiffen“ / Schäfer-Doppelpack sichert Punkt

Post TSV Detmold II – TSV Rischenau 2:2 (1:1).

Gegen Post Detmold kam Rischenau nicht über ein  2:2 hinaus. „Da müssen wir leider wieder über unsere Chancenverwertung reden. Das war leider nicht gut“, meinte Rischenaus Sprecher Sebastian Tunke. Zu allem Überfluss gerieten die Gäste zunächst in Rückstand. Tim Haskins markierte in der 20. Minute die Führung für die Detmolder. „Dem Tor ging ein klares Foul im Mittelfeld voraus“, ärgerte sich Tunke. Kurze Zeit später stellte sich trotzdem Jubel ein: Tore Schäfer traf mit einem Schuss in den Winkel aus 16 Metern zum umjubelten Ausgleich. Nach dem Seitenwechsel vergaben die Hausherren gleich zwei Riesenchancen. „Da waren wir im Glück“, atmete Tunke durch. In der 70. Minute markierte Schäfer mit seinem zweiten Treffer die Führung für Rischenau – für den Sieg sollte es aber trotzdem nicht reichen. Jan Hilbrink sorgte nur 180 Sekunden danach für den zügigen Ausgleich. „Aufgrund der Menge an Torschussmöglichkeiten müssen wir mit drei Punkten nach Hause fahren. Darüber hinaus hätten wir in der 80. Minute einen klaren Strafstoß  bekommen müssen und dazu hat der Schiedsrichter das Spiel nach 88 Minuten abgepfiffen“, so Tunke.
Tore:1:0 Tim Haskins (20.), 1:1 Tore Schäfer (25.), 1:2 Schäfer (70.), 2:2 Jan Hilbrink (73.).

TuS WE Lügde – SG Kachtenhausen-Helpup entfallen. 
19 / 185

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox