06.10.2017 11:14

Kreisliga A


Der Drittletzte kommt - „Wissen, dass wir nichts geschenkt bekommen“

Rischenau bei Post Detmold zu Gast / Tunke: „Wir werden alles reinwerfen müssen, um dort zu bestehen“
TuS WE Lügde Fussball Kreisliga Mannschaftsfoto AWesA
Die Lügder empfangen mit der SG Kachtenhausen-Helpup ein Team aus unteren Tabellenregionen.

Post TSV Detmold II – TSV Rischenau (Sonntag, 13 Uhr).

Rischenau trifft auf einen Gegner, „der schwer einzuschätzen ist“, so Sprecher Sebastian Tunke. „Durch die beiden Siege, die Detmold in den letzten beiden Spielen gefeiert hat, sind wir gewarnt.“ Die Detmolder siegten gegen Hiddesen-Heidenoldendorf 3:1 und gegen CSL Detmold 6:1. „Wir werden alles reinwerfen müssen, um dort zu bestehen. Personell müssen wir sehen, wir werden wohl auch diesmal nicht mit der selben Elf wie am Spieltag zuvor spielen können. Aber das Ziel ist es auf jeden Fall, von dort was mitzunehmen“, betont Tunke.

TuS WE Lügde – SG Kachtenhausen-Helpup (Sonntag, 15 Uhr).

Bei den „Eichen“ ist am Sonntag der Drittletzte de Kreisliga A zu Gast. „Ich denke, dass wir der Favorit sind und das wollen wir auch bestätigen. Ziel ist es, die drei Punkte bei uns zu behalten. Wir wissen aber auch, dass wir nichts geschenkt bekommen“, erklärt Lügdes Sprecher Tobias Jahn, der mit seinem Verein durch einen Sieg weiterhin den Kontakt zur Tabellenspitze will. Fehlen wirs weiterhin Yannick Pape. Zurückkehren wird Arthur Wiebe. Fragezeichen stehen noch hinter Timo Ellermann und Nils Nehrig.
20 / 185

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox