12.04.2018 16:57

2. Kreisklasse, Staffel 2


Hamelner Stadtduell: TC trifft auf runderneuerte Preussen

Hemeringen II durch Königsfördes Rückzug jetzt Letzter / Groß Berkel trifft auf die SG Hastenbeck/Emmerthal

Hassan Hamadi ist im Winter von der TSG Emmerthal zu Preussen Hameln II gewechselt.

VfB Hemeringen II – Germania Hagen II (Sonntag, 13 Uhr).

Aufgrund des Rückzugs der zweiten Herren von SSV Königsförde ist der VfB Hemeringen II nunmehr Letzter. „Das ist natürlich nie schön“, weiß VfB-Coach Michael Lauke. „Wir müssen wieder an die Leistung vom Überraschungssieg gegen TC Hameln anknüpfen. Nur so können wir für eine Überraschung sorgen. Bei Hagen II ist natürlich unklar, wer aufläuft. Daher wissen wir auch nicht, auf was für einen Gegner wir treffen. Nach Möglichkeit möchten wir unser erstes Heimspiel des Jahres natürlich positiv gestalten.“ In dieser Saison nicht mehr auflaufen wird Kevin Bangel, für den die Saison aufgrund eines Knöchelbruchs wohl beendet ist.. Die Germanen befinden sich mitten im Rennen um Platz zwei mit Klein Berkel II. „Wir sind Favorit und wollen gewinnen. Mal sehen, was nach oben noch geht – wobei Tabellenführer Holzhausen wohl nicht mehr einzuholen ist“, meint Hagens 2. Vorsitzender Nils Lippert, der auf Verstärkung aus der ersten Herren hofft. „Das entscheidet sich aber erst kurzfristig.“

TSV Groß Berkel – SG Hastenbeck/Emmerthal (Sonntag, 15 Uhr).

Zwischen Groß Berkel und der SG Hastenbeck/Emmerthal steigt am Sonntag das Duell der Tabellennachbarn. Mit einem Sieg könnte die SGHE am TSV vorbeiziehen und das mit drei Spielen weniger auf dem Buckel. „Ich gehe von einem ausgeglichenen Spiel aus, hoffe jedoch auf drei Punkte. Zwar werden am Sonntag Mirco Wolf und Jannik Buchtmann nicht dabei sein, jedoch ist der Kader breit genug, um eine schlagfertige Truppe ins Rennen zu schicken. Vor allem hoffe ich, dass wir unser Spiel dem Gegner 'aufzwingen' können“, erklärt Groß Berkels Spartenleiter Alexander Zenker. Hastenbeck/Emmerthal fährt mit einer gehörigen Portion Respekt zum TSV. „Ich habe Groß Berkel zu Beginn der Saison eigentlich als Meisterschaftskandidat eingeschätzt. Gerade in der Offensive ist der TSV stark besetzt. Daher müssen wir uns auf einen starken Gegner einstellen, der mit Mike König den wohl besten Spieler der Liga in seinen Reihen hat“, warnt SG-Sprecher Jan-Philipp Thalmann. „Wir haben mit unserem Spielertrainer Daniel Wohlleben eine den Wetterbedingungen entsprechend gute Vorbereitung gemacht. Ich hoffe, dass wir zum ersten Pflichtspiel des Jahres bereits so gut in Tritt sind, dass wir gegen Groß Berkel dreifach punkten können.“

TC Hameln – FC Preussen Hameln II (Sonntag, 15 Uhr).

Im Hamelner Stadtderby trifft der TC auf die Preussen. „Ein gewisser Derbycharakter ist schon dabei. Preussen ist natürlich ganz schwer einzuschätzen. Sie haben sich personell im Winter extrem verändert. Wir treffen wohl auf eine ganz andere Mannschaft als noch im Hinspiel. Gerade Routinier Hassan Hamadi oder Kay Weddecke, der vom FC Springe gekommen ist, sind für diese Klasse echte Hochkaräter“, ahnt TC-Sprecher Tim Hartung, dass das Duell gegen die 07er alles andere als ein Spaziergang wird. Dennoch steht für ihn fest: „Wir haben ein Heimspiel und daher wollen wir auch gewinnen.“

Weiter spielt:


TSV Klein Berkel II – SW Löwensen (Sonntag, 13 Uhr).
7 / 806

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de


Tabelle 2.Kreisklasse, St.1

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






Tabelle 2.Kreisklasse, St.2

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox