12.01.2018 11:34

Meldung


Nach vier Monaten: Preece sieht keine Perspektive in Klein Berkel!

Schwerdtfeger: „Wir haben uns im beiderseitigen Einvernehmen getrennt" / Gelhaar übernimmt vorerst den Kreisligisten
Aaran Preece SG Klein Berkel/Königsförde Portrait
Aaran Preece ist kein Trainer mehr beim Kreisligisten Klein Berkel.
Erst Ende September hatte Aaran Preece die Nachfolge von Thomas Pernath beim Kreisligisten TSV Klein Berkel angetreten. Knapp vier Monate später gehen beiden Seiten wieder getrennte Wege. „Wir haben uns im beiderseitigen Einvernehmen getrennt. Aaran hat aus seiner Sicht bei uns keine Perspektive mehr gesehen. Vielleicht war er für unseren Job auch etwas überqualifiziert“, schildert Klein Berkels Vereinsvorsitzender Uwe Schwerdtfeger die Gründe. Ab sofort wird Reserve-Coach Dirk Gelhaar den Tabellenvorletzten in der Kreisliga übernehmen. „Wir werden uns am Wochenende mit allen Spielern noch einmal zusammen setzen“, berichtet Schwerdtfeger weiter. Klein Berkels Zweitvertretung wird erst einmal von Olaf Weiner, der parallel auch die Dritte coacht, übernommen.
95 / 2854

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox