11.06.2018 11:04

Altherren Kreisliga - Endspiel


Der Meister kommt aus Tündern!

Hau, Bertram und Bohne treffen im Endspiel / Buchmeier: „Mit dem 0:4 noch gut bedient“

    Der HSC BW Tündern ist Altherren-Kreismeister.

    HSC BW Tündern – SG Großenwieden/Rohden 4:0 (1:0).

    Das Altherren-Team vom HSC BW Tündern ist Meister! In Nettelrede setzten sich die „Schwalben“ im Endspiel gegen die SG Großenwieden/Rohden am Ende souverän mit 4:0 durch. „Erst einmal großen Respekt an Großenwieden. Die haben das Spiel lange offen gehalten. Unser Vorteil gegenüber den anderen Teams war in den letzten Wochen der große Kader“, erklärte Tünderns Meistertrainer Timo Dubberke nach der Begegnung. In der ersten Halbzeit bot die SG dem Favoriten aus dem Windmühlendorf ein ausgeglichenes Duell. „Großenwieden/Rohden hat das nicht so schlecht gemacht. Wir haben aber mehr Spielanteile gehabt“, schilderte Dubberke. Nach einer Viertelstunde war es dann so weit. Björn Bertram ließ die Blau-Weißen das erste Mal jubeln. „Im zweiten Durchgang sind wir dann mit noch mehr Tempo ins Spiel gegangen und haben auf das 2:0 gedrückt“, gab Dubberke zu Protokoll. Mit Erfolg: Durch ein Traumtor von René Hau, der per Volleyschuss in die Maschen traf, bogen die Tünderaner endgültig auf die Siegerstraße ein. „Danach kam von der SG nicht mehr so viel. Bei uns war der Bann dann gebrochen“, freute sich Dubberke. So waren es Benjamin Bohne und erneut Hau, die das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe schraubten. Somit nahm der HSC nach dem Schlusspfiff den Siegerpokal entgegen. „Insgesamt war es wieder eine souveräne Vorstellung. Wir haben die Partie verdient gewonnen“, analysierte Dubberke. Auf der anderen Seite zeigte sich SG-Trainer Marco Buchmeier als fairer Verlierer. „Mein Glückwunsch erst einmal nach Tündern. Sie sind der verdiente Meister. Das Ergebnis geht so auch in Ordnung. Wir sind dennoch mit der Saison sehr zufrieden. Alles ist gut“, erklärte Buchmeier und ergänzte: „Mit dem 0:4 waren wir noch gut bedient. Tündern hat einfach eine Top-Riege. Da war gegen uns niemand dabei, der noch nicht in der Bezirksliga gespielt hat. Wir haben einfach nicht diese Klasse.“
    Tore: 1:0 Björn Bertram (15.), 2:0 René Hau (40.), 3:0 Benjamin Bohne (57.), 4:0 Hau (63.).
    3 / 307

    Autor des Artikels

    Timo Schnorfeil
    Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
    Mobil 0175 / 2578855
    schnorfeil@awesa.de


    Tabelle Kreisliga Herren

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






    Tabelle Kreisliga Damen

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de






    Tabelle Kreisliga Altherren

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




    Webdesign & CMS by cybox