12.02.2018 11:31

Hallenbezirksmeisterschaft A-Junioren


„Als letzter Vertreter aus der Bezirksliga können wir stolz sein“

JSG Tündern/A./H. wird als „Underdog“ Gruppendritter der Endrunde / Zwei Siege reichen nicht
In der Endrunde um die Bezirksmeisterschaft im Futsal mussten die A-Junioren der JSG Tündern/Afferde/Hilligsfeld im Berenbostel antreten. Als einziger Vertreter aus der Bezirksliga stand das Team um Kapitän Aaron Öffler nur Teams aus der Niedersachsen- oder Landesliga gegenüber. Im ersten Match gegen Landesliga-Tabellenführer 1. FC Wunstorf kassierten die Jungs von Trainer Steffen Niemeyer und Dietmar Bekedorf  direkt die erste 0:2-Niederlage. AEB Hildesheim wurde im zweiten Spiel klar beherrscht und der „Underdog" aus der Bezirksliga setzte sich mit 3:1 durch. Aufgrund der Punkteverteilung in der Gruppe musste das Team von Trainergespann Niemeyer/Bekedorf das dritte Spiel gewinnen, um den Einzug in das Halbfinale zu schaffen. Tündern spielte konzentriert und ging mit 1:0 in Führung. Nach dem Ausgleich des VfV Hildesheim, immerhin zweiter der Niedersachsenliga, mussten Jonas Kraus & Co. mehr riskieren. VfV stand tief, nutzte ohne Gnade seine Kontermöglichkeiten aus und gewann das Spiel verdient mit 4:1. Im letzten Gruppenspiel besiegte die JSG zwar Bemerode, für das Halbfinale reichte es aber nicht mehr.  Steffen Niemeyer resümierte: „Wir haben uns in der Endrunde gut präsentiert. Als letzter Vertreter aus der Bezirksliga können wir stolz sein, uns so gut verkauft zu haben. Schade, dass wir gegen Wunstorf das erste Spiel verpennt haben und durch individuelle Fehler verloren haben, da waren wir gleichwertig. VfV ist an dem Tag die beste Mannschaft in dem Turnier gewesen und hat verdient den Titel geholt. Nun konzentieren wir uns auf die Rückrunde der Liga und hoffen auf das 'Happy End' am Saisonende.“
14 / 401

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox