10.08.2018 11:26

1. Kreisklasse


„Ein Highlight“ - Osterwald fiebert Derby gegen Piening & Co. entgegen

Königsförde stemmt sich mit aller Macht gegen „Fehlstart“/ Für Scharf ist Rohden einer der Aufstiegskandidaten
SF Osterwald Mannschaftsfoto 2018/19
Die Osterwalder freuen sich auf das Derby gegen Salzhemmendorf II (Foto: Nils Propfen).

SF Osterwald – BW Salzhemmendorf II (Sonntag, 15 Uhr).

„Für uns ist das beim ersten Heimspiel gleich ein Highlight“, fiebert Osterwalds Sprecher Sebastian Decker dem ersten Auftritt im Waldstadion entgegen. Und der hat es gleich in sich. Die Sportfreunde empfangen den Aufsteiger Salzhemmendorf II zum Ostkreis-Derby. „Ich kann unsere Truppe nur warnen. Ich kenne den Gegner. Salzhemmendorf hat eine spielstarke Mannschaft“, weiß Decker. Die Gastgeber erwischten am Donnerstagabend in der Liga einen Auftakt nach Maß. Das erste Saisonspiel in Königsförde wurde mit 4:2 gewonnen. Dreifacher Torschütze beim Auswärtserfolg war Neuzugang Fabian Schwenke. „Ich freue mich auf das Spiel. Wir wollen unseren guten Start mit drei weiteren Punkten versüßen“, visiert Decker den nächsten Sieg an. „Die Vorfreude auf das Derby gegen unsere Freunde aus Osterwald ist natürlich riesig. Wir wollen natürlich am liebsten gut in die Saison starten und möglichst schnell ein paar Punkte sammeln, um in der neuen Liga gut anzukommen. Leider war unsere Vorbereitung aufgrund von vielen angeschlagenen und verreisten Spielern nicht gerade ideal, deswegen sehen wir uns auch klar in der Außenseiterrolle und wären mit einem Punkt absolut zufrieden“, gibt BW-Sprecher Sebastian Piening die Devise aus. Trainer Jörg Liemant bangt noch um die Einsätze von Philipp Eickhoff und Marcel Schwetje.

SV Eintracht Afferde II – SSV Königsförde (Sonntag, 15 Uhr).

Afferdes Reserve startet mit einem Heimspiel. Am Eintrachtweg gastiert das Team aus Königsförde. „Gegen einen der Meisterschaftsfavoriten hängen für uns die Trauben sehr hoch. Königsförde ist für mich klarer Favorit. Die haben sich in der Sommerpause gut verstärkt“, weiß Afferdes Sprecher Stefan Siekmann. Zum Auftakt muss der Sportverein auf etliche Leistungsträger verzichten. „Wir versuchen, gut in die Saison zu kommen und wollen aus einer gesicherten Defensive Nadelstiche zu setzen“, erläutert Siekmann. Die Gäste mussten sich bereits am Donnerstagabend im ersten Saisonspiel gegen Osterwald überraschend mit 2:4 geschlagen geben. „Der Auftakt ist missglückt. Ohne zehn Spieler waren wir nicht in der Lage, das Heimspiel gegen Osterwald zu gewinnen. Sonntag geht es nun nach Afferde. Da gilt es, sich mit aller Macht gegen den Fehlstart zu stemmen. Allerdings fehlen auch am Wochenende acht bis zehn Spieler. Afferde ist für mich eine der absoluten Top-Mannschaften, die den besten Fußball in der Liga spielt“, schildert SSV-Trainer Hendrik Funke.

TSV Grohnde – TSV Klein Berkel (Sonntag, 15 Uhr).

„Wir freuen uns, dass es wieder los geht. Die Mannschaft hat gut trainiert und wir wollen am Sonntag das umsetzen, was wir uns vorgenommen haben. Ich würde lügen, wenn ich nicht sagen würde, dass wir das erste Spiel natürlich gewinnen wollen. Ich warne aber vor dem Gegner“, erläutert Grohndes Spielertrainer Christopher Thomas. „Klein Berkel hat nach der hohen Pokalniederlage nichts zu verlieren und wird sicherlich auf Wiedergutmachung aus sein. Emotional bringt dieses Spiel auch einiges mit. Unser Neuzugang Julian Rose hat jahrelang für Klein Berkel gespielt und wird besonders motiviert sein. Zudem haben wir mit dem Gegner noch eine Rechnung offen. Beim freiwilligen Kreisliga-Abstieg wären wir sportlich beinahe abgestiegen, weil Klein Berkel, statt uns den Ball nach einer Verletzung wiederzugeben, den wir fair ins Aus gespielt haben, einfach weiter gespielt und so den Ausgleich in letzter Minute gemacht hat. Meine Spieler haben das nicht vergessen“, weiß Thomas.

TSV Germania Reher – SV Azadi Hameln (Sonntag, 15 Uhr).

Die Germanen starten mit einem Heimspiel in die Saison. Am Sonntag gastiert Azadi Hameln in der Gemeinde Aerzen. Beide Teams haben ihre ersten Pflichtspiele im Kreispokal gewonnen. Während Reher in Löwensen siegreich war, setzte sich der Sportverein im Hamelner Stadt-Duell gegen die SG Hameln 74 nach Elfmeterschießen durch. „Azadi Hameln hat das im Pokal ganz gut gemacht. Die werden wieder griffig sein. Wir wollen aber zu Hause die Punkte holen“, visiert Rehers Spielertrainer Tobias Rügge einen Auftaktsieg an. Die personelle Lage sieht bei den Germanen gut aus. Nur der Einsatz von Tim Haasler ist noch ungewiss. „Die Jungs sind heiß. Wir wollen nicht gleich wieder in den unteren Teil der Tabelle rutschen und möglichst früh die nötigen Punkte holen“, gibt Rügge die Devise aus. Auch die Gäste fiebern dem Liga-Start entgegen. „Wir wollen in diesem Jahr weiter oben mitspielen. Wir haben allerdings noch nicht unsere Stamm-Elf gefunden. Gegen Reher wollen wir ein gutes Spiel abliefern und versuchen, die drei Punkte mitzunehmen“, berichtet SV-Sprecher Gezim Musliji.

SG Hameln 74 – TuS Rohden (Sonntag, 15 Uhr).

„Wir wissen, dass wir nicht der Favorit in dieser Klasse sind. Unsere Mannschaft wird noch eine Weile brauchen, um sich richtig einzuspielen. Aber zu Beginn möchte man in einem Heimspiel immer erfolgreich sein“, berichtet SG-Sprecher Ulrich Scharf und ergänzt: „Ich denke, Rohden wird diese Saison einer der Aufstiegskandidaten sein. Darum ist es wichtig, kompakt in der Defensive zu stehen und die wenigen Chancen, die man bekommt, auch zu nutzen. Ziel ist es gegen diesen Gegner ein gutes Spiel zu bestreiten.“ Bei den Gästen werden im ersten Punktspiel Nico Grett und Gebraiel Berjawi ausfallen. „Mit der SG spielen wir gegen eine Mannschaft, die ich im Moment nicht richtig einschätzen kann. Die haben viele neue Spieler und wollen natürlich die schlechte Saison vergessen machen. Es ist immer schwierig, etwas bei der SG mitzunehmen, aber trotzdem werden wir alles daran setzen, um gut in die Saison zu starten“, hofft Rohdens Trainer Jörg Pydde auf einen positiven Auftakt.
2 / 907

Autor des Artikels

Timo Schnorfeil
Timo ist nach Matze Dienstältester im Team AWesA, telefoniert, schreibt und knipst – und ist Chef der redaktionellen Organisation.
Mobil 0175 / 2578855
schnorfeil@awesa.de


Tabelle 1. Kreisklasse

Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




Webdesign & CMS by cybox