08.10.2017 17:12

1. Kreisklasse


„Fischbeck hatte leichtes Spiel“ - Grohnde hat „Tag der offenen Tür“

Gleich sechsmal schlägt der TSC zu / Afferde gewinnt gegen Thal

    Fischbecks Niklas Williams traf gegen Grohnde gleich zweimal.

    TSV Grohnde – TSC Fischbeck 3:6 (2:2).

    Grohnde hatte heute die Chance, sich in die Top-Gruppe, bestehend aus Rohden, Afferde II, Flegessen und Hajen, hervor zu arbeiten – und ist deutlich am Ziel vorbeigeschossen. Stattdessen hat Fischbeck den TSV in der Tabelle überholt. „Irgendwie bin ich ganz froh, dass wir verloren haben. Es hat sich bereits in den letzten beiden Spielen abgezeichnet, dass wir einen Dämpfer brauchen. Von der Einstellung her war das rein gar nichts. Die zweite Halbzeit war eine absolute Frechheit, wir haben Fischbeck einfach gewähren lassen. Dabei war der TSC nicht unbedingt besser als wir“, war Grohndes Spielertrainer Christopher Thomas nach Abpfiff bedient. Im ersten Durchgang legten die Hausherren noch vor. Zunächst traf Lukas Arndt nach starker Einzelleistung aus der Distanz zur Führung, ehe Niklas Williams es ihm gleichtat und ebenfalls aus der Ferne zum Ausgleich traf. In der 32. Minute legte René Conrad erneut für Grohnde vor. Kurz vor der Halbzeit glich Johannes Kaneider wieder aus. Nach dem Seitenwechsel fand die Grohnder Defensive nicht mehr statt. „Fischbeck hatte leichtes Spiel“, so Thomas. Florian Hanses und Timo Guckel erhöhten zusammen innerhalb von zwölf Minuten auf 5:2. Auch der dritte Grohnder Treffer durch Felix Opitz zeigte jetzt keine Wirkung mehr. Williams erhöhte kurz darauf auf den 6:3-Endstand. „Eigentlich war unser Plan, heute mal oben anzuklopfen. Leider haben da einige Spieler von uns nicht mitgearbeitet“, zog „Toffa“ sein Fazit.
    Tore: 1:0 Lukas Arndt (19.), 1:1 Niklas Williams (27.), 2:1 René Conrad (32.), 2:2 Johannes Kaneider (42.), 2:3 Florian Hanses (54.), 2:4 Timo Guckel (56.), 2:5 Guckel (64.), 3:5 Felix Opitz (75.), 3:6 Williams (79.).

    SV Eintracht Afferde II – SC RW Thal 2:0 (0:0).

    Afferdes Bezirksliga-Reserve hat sich gegen das noch punktlose Schlusslicht aus Thal durchgesetzt. „Insgesamt war es aber ein schwaches Spiel von beiden Seiten“, meinte Afferdes Sprecher Stefan Siekmann. In der ersten Halbzeit verpasste Cevhercan Vuslateri mit der besten Möglichkeit die Führung der Hausherren. Nach dem Seitenwechsel sollte es besser klappen: Hamo Alnasser und Markus Nickel sicherten ihrer Eintracht drei Punkte und ermöglichten den Sprung auf Platz zwei. „Insgesamt war der Sieg verdient, auch wenn wir nicht gut waren. Thal hat hinten ordentlich gestanden, vorne hatte der Gegner aber keine echte Torchance. Daher geht das Ergebnis in Ordnung“, so Siekmann.
    Tore: 1:0 Hamo Alnasser (62.), 2:0 Markus Nickel (75.).
    Besonderes: Gelb-Rot für Afferdes Julian Stickel (82.).
    7 / 834

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle 1. Kreisklasse

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




    Webdesign & CMS by cybox