02.12.2017 16:27

Landesliga


Iwan und Wielitzka beenden Tünderns Serie

Leonhart: „Haben eine hervorragende Hinrunde gespielt“ / Starker HSV-Keeper Dubberke nicht zu bezwingen

    6viorl08j1g

    Tünderns Tim-Niclas Schumachers hatte die Führung auf dem Fuß.

    HSC BW Tündern – Heeßeler SV 0:2 (0:1).

    Die Serie des HSC BW Tündern ist beendet! Nach zuvor zehn Partien ohne Niederlage kassierten die „Schwalben“ auf dem Kunstrasen gegen den Heeßeler SV eine 0:2-Niederlage. Somit bleibt die Serie des HSV bestehen. Nach 13 absolvierten Partien bleiben die Gäste damit weiter ungeschlagen und kletterten durch den Dreier auf Rang zwei. „Die Niederlage war schon etwas ärgerlich. Wir haben heute auch unsere Möglichkeiten gehabt. Es war auf jeden Fall mehr drin. Doch wir haben eine hervorragende Hinrunde gespielt. Das trübt auch die heutige Niederlage nicht“, blickte HSC-Sprecher Karsten Leonhart auf die erste Saisonhälfte zurück. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein sehr schnelles und kampfbetontes Spiel. Die Gastgeber brauchten allerdings etwas, um richtig ins Spiel zu finden. Der HSV hatte die erste gute Möglichkeit, aber Tünderns Dennis Kiessig rettete noch kurz vor der Linie. Danach steigerte sich die Motzner-Elf und hatte im ersten Durchgang auch zwei gute Chancen. Doch Lukas Kramer (23.) und Tim-Niclas Schumachers (32.) scheiterten am starken Gäste-Keeper Marco Dubberke. „Der hat heute einen Sahnetag erwischt“, lobte Leonhart. Kurz vor dem Seitenwechsel jubelten dann die Gäste. Jannis Iwan staubte aus kurzer Distanz ab und erzielte den Führungstreffer. „Das war ein ärgerlicher Zeitpunkt. Wir haben aber auch in der zweiten Halbzeit alles versucht. Leider haben wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt“, bemängelte „Leo“. Kramer fand in der 53. Minute in Dubberke erneut seinen Meister, ehe Mark Wielitzka auf der anderen Seite das 2:0 markierte (55.). Somit war die Partie entschieden. „Das war wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung. Gerade ind der ersten Halbzeit war richtig stark“, resümierte Tünderns Sprecher.
    HSC BW Tündern: Kowalski, Hilker, Kiessig, Venten (70. Zschoch), Müller, Kramer, Piontek, Krug (67. Aydin), Gurgel, Neckritz, Tim-Niclas Schumachers (67. Marc-Robin Schumachers).
    Tore: 0:1 Jannis Iwan (43.), 0:2 Mark Wielitzka (55.).
    1 / 721

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de


    Tabelle Landesliga Herren

    Hameln-Pyrmont Tabellen Fussball.de




    Webdesign & CMS by cybox