08.02.2018 09:50

Oberliga


Vor Wolfenbüttel-Spiel: VfL-Pechsträhne reißt nicht ab

Auch Wagner, Kollmeyer und Handschuhmacher fallen aus / Lassel: „Werden sechs oder sieben Spieler zusammen kriegen“

Der Einsatz von Hamelns Sadrick Gomez ist noch ungewiss.

MTV/BG Wolfenbüttel II - VfL Hameln (Samstag, 17.15 Uhr).

Am Samstag reist der VfL Hameln nach Wolfenbüttel. Um 17.15 Uhr wird das Auswärtsspiel bei der Reserve der MTV/BG angepfiffen. Durch die Niederlagen gegen Weende und Schandelah haben die Gastgeber den Anschluss an die Tabellenspitze verloren und belegen inzwischen nur noch den vierten Platz. Der VfL, nur mit einem einzigen Sieg in dieser Saison, steht als Tabellenneunter auf einem Abstiegsplatz. Daran wird sich kaum noch etwas ändern, denn im Lager des VfL reißt die Pechsträhne nicht ab. Nun hat sich auch Jonas Wagner für den Rest der Saison abgemeldet. Er hat sich im Sportunterricht einen Sehnenanriss in der Schulter zugezogen. Ihm wurde vom Arzt für mindestens vier Wochen Sportverbot verordnet. Auch Sadrick Gomez hat sich im Spiel beim Tabellenführer CVJM Hannover eine Kapselverletzung an einem Finger zugezogen und laboriert an einer Erkältung. Da auch Nils Kollmeyer am Samstag bereits im Urlaub ist und Nick Handschuhmacher aus familiären Gründen nicht nach Wolfenbüttel mitreisen kann, wird der VfL wieder Aufstellungssorgen für das Auswärtsspiel bekommen. „Sechs oder sieben Spieler werden wir höchstwahrscheinlich zusammen kriegen“, ist Hamelns Abteilungsleiter Heinrich Lassel dennoch zuversichtlich.
2 / 408

Autor des Artikels

Team AWesA
Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
Telefon 05155 / 2819-320
info@awesa.de
Webdesign & CMS by cybox