10.04.2017 09:28

2. Regionalliga West


„Ein wunderbarer Abend“ - 200 VfL-Fans feiern Sieg zum Abschluss

Lassel-Sieben schlägt Wolfenbüttel im letzten Regionalliga-Spiel / „Das wir Absteigen ist sehr schade, weil wir einfach in diese Liga gehören“
    Zans Grobinsch VfL Hameln
    Hamelns Zans Grobinsch steuerte 12 Punkte zum Heimsieg bei.

    VfL Hameln - MTV/BG Wolfenbüttel 80:61 (46:34).

    1.Viertel: 22:23, 2.Viertel: 24:11, 3.Viertel: 17:15, 4.Viertel: 17:12.

    Was für ein Saisonabschluss! Mit 80:61gewannen die Basketballer das letzte Regionalliga-Spiel und verabschiedeten sich von ihren knapp 200 treusten Fans in der Halle Einsiedlerbach mit einem verdienten Sieg. Beide Teams starten treffsicher ins erste Viertel, dass die Gäste mit 23:22 für sich entschieden. Allerdings legten die VfLer von der ersten Minute ein gesundes Selbstbewusstsein an den Tag und steckten selbst einen Sechs-Punkte-Rückstand in der fünften Minute (11:17) weg und kämpfen sich sofort wieder ran. „Ich hatte heute mit Boris, Lars, Dominic, Zans und Tommy eine starke und vor allem konzentrierte erste Fünf, wie ich sie mir öfter diese Saison gewünscht hätte“, so Hamelns Coach Nicu Lassel, der an diesem Abend allerdings auch nach den ersten Spielerwechseln keinen echten Bruch seines Teams feststellte. Die Teamleistung, aus der Boris Bonhagen mit 19 Punkten herausstach (5 Dreier), war an diesem Abend absolut Regionalliga reif. Anders ist der souveräne Sieg gegen den MTV Wolfenbüttel auch nicht zu erklären, denn schließlich befand sich der MTV vor zwei Wochen noch im Aufstiegskampf. Letztendlich passte an diesem Abend vieles zusammen, was man in dieser Saison sehr oft vermisst hat. Ein voller Kader, alle Positionen besetzt und ein VfL auf Augenhöhe mit den großen Namen der Liga. Alles in Allem ein gelungener Abend an dem Teammanager Heinrich Lassel zwei seiner verdienten Basketballes verabschiedet hat. Markus Lohne und Jakob Faas haben ihre Basketballkarriere abgeschlossen und Leo Geese wird den Verein wegen seines Studiums in Frankfurt /Main verlassen. „Es war ein tolles Spiel. Unsere Mannschaft hat gezeigt was in ihr steckt, wenn sie vollzählig ist. Das wir Absteigen ist sehr schade, weil wir einfach in diese Liga gehören. Wir sind jedoch abgestiegen an einem wunderbaren Abend, an dem alles gestimmt hat. Die Jungs haben viel Spaß am Spielen gehabt, tolle Atmosphäre im Einsiedlerbach. Unsere Fans waren wieder die Besten der Liga. Ja, es war ein sehr gelungener Abend“, so ein sehr zufriedener Heinrich Lassel, der sofort in die Planung der nächsten Saison einsteigen wird.
    VfL Hameln: Boris Bonhagen (19 Punkte/5 Dreier), Dominic Rudge (12/2), Zans Grobinsch (12/2), Thomas Behn (11/), Lars Feuersenger (9/1, Jan Feuersenger (9/3), Nils Kollmeyer (8), Leo Geese, Nils Schneider, Jonas Wagner, Stani Ruppelt, Kristopher Sochor.
    1 / 384

    Autor des Artikels

    Team AWesA
    Das Team AWesA stellt Euch die aktuellsten Sportnachrichten aus Hameln-Pyrmont kostenlos zur Verfügung. Bei Fragen und Anregungen kannst Du uns gern kontaktieren.
    Telefon 05155 / 2819-320
    info@awesa.de
    Webdesign & CMS by cybox